Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Schreck am frühen Morgen ++ Reifenteile fliegen in den Gegenverkehr ++ Einbrecher schmiert sich ein Butterbrot ++ Auf der Autobahn ins Schleudern geraten ++ Einbruch in Fahrschule ++

Rotenburg (ots) - Schreck am frühen Morgen

Bremervörde. Ein unerwarteter Notruf hat am frühen Dienstagmorgen für einige Aufregung auf der Bremervörder Polizeiwache gesorgt. Eine männliche Stimme teilte gegen 6 Uhr mit, dass ein Mord geschehen sei. Im weiteren Gespräch zeigte sich jedoch, dass der Anrufer ganz offensichtlich verwirrt war. Er relativierte seine erste Mitteilung und gab nun an, die Stimme Gottes zu sein. Die Polizei identifizierten den Anrufer. Weitere Ermittlungen werden zeigen, wie es tatsächlich um den Mann steht. "Sollten bei missbräuchlichen Notrufen Einsatzkosten entstehen, können wir Verursacher dafür haftbar machen. In der Regel ermitteln wir anonyme Anrufer und leiten Strafverfahren ein," so Polizeisprecher Heiner van der Werp.

Reifenteile fliegen in den Gegenverkehr

Rotenburg. Herumfliegende Reifenteile haben am Dienstagabend den Opel Corsa einer 72-jährigen Autofahrerin beschädigt. Die Frau war gegen 20 Uhr auf der Bundestraße 75 in Richtung Scheeßel unterwegs, als ihr Wagen kurz hinter der Brücke am Block Wohlsdorf von einem Gegenstand getroffen wurde. Im Gegenverkehr war der vordere linke Reifen eines Sattelaufliegers geplatzt. Reifenteile flogen auf die Gegenfahrbahn und trafen den Opel. Die 72-Jährige blieb zum Glück unverletzt. Von dem Schreck musste sie sich jedoch erholen.

Einbrecher schmiert sich ein Butterbrot

Rotenburg. In aller Seelenruhe hat sich ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in einem Wohnhaus in der Siedlung Luhne bei seinem Beutezug ein Brot geschmiert und verspeist. Der Täter hebelte zuvor das Küchenfenster auf der Gebäudeseite im Emmer Weg auf und schlüpfte durch die Öffnung. Dann machte er sich in der Wohnung auf die Suche nach Wertgegenständen. Was der Dieb neben dem Butterbrot noch erbeutet hat, ist derzeit nicht bekannt.

Auf der Autobahn ins Schleudern geraten

Elsdorf/A1. Durch eine Kettenraktion ist es am Dienstagvormittag auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg bei Elsdorf zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten gekommen. Eine 64-jährige Frau aus Oldenburg hatte gegen 11.40 Uhr auf dem Mittelstreifen die Kontrolle über ihren Audi verloren. Der Wagen geriet dabei unmittelbar vor den Sattelzug eines 43-jährigen Polen, der auf dem Hauptfahrstreifen fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Mann eine Vollbremsung ein. Ein 48 jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Schaumburg erkannte die Gefahr offensichtlich zu spät und fuhr auf den Sattelzuf auf. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Auf der A1 kam es zu geringfügigen Behinderungen.

Einbruch in Fahrschule

Rotenburg. Eine Fahrschule in der Bergstraße war in der Nacht zum Dienstag das Ziel unbekannter Täter. Mit einem Werkzeug hebelten die Einbrecher ein Toilettenfenster auf und stiegen in das Gebäude ein. Im Büro der Fahrschule entdeckten die Diebe zwei Laptops, mit denen sie unerkannt entkamen.

Garageneinbruch

Gnarrenburg. Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Dienstag in eine Garage im Brilliter Weg eingedrungen. Dort brachen sie einen Spind auf und fanden darin einige Elektrowerkzeuge. Außerdem nahmen die Täter drei Fahrräder und Pfandflaschen mit.

Gartenlaube ausgeräumt

Bremervörde. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter Geräte und Arbeitsmaschinen aus einer Gartenlaube in der Feldstraße gestohlen. Zuvor hebelten die Unbekannten die Laube auf. In dem Lagerraum fanden sie eine Kettensäge, eine Gartenpumpe und eine Gartenspritze. Damit verschwanden die Diebe unerkannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: