Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Stinkbombe sorgt für Großeinsatz ++ Feld stand in Flammen ++ Einschleichdieb im Bauernhaus ++ Einbruch in Lagerhalle ++

Rotenburg (ots) - Stinkbombe sorgt für Großeinsatz

Zeven. Einen schlechten Scherz hat sich am Montagvormittag ein Schüler der Berufsbildenden Schulen im Dammackerweg erlaubt und damit einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei ausgelöst. Während des Unterrichts hatten Schüler und eine Lehrerin plötzlich üblen Geruch im Klassenraum wahrgenommen. Grund für den Gestank war eine Stinkbombe, die auf dem Boden zertreten worden war. Die Dämpfe des Scherzartikels waren jedoch stärker, als sich das der Verursacher vermutlich gedacht hatte. Auch geöffnete Fenster konnte nicht verhindern, dass zahlreiche Schüler und auch die Lehrerin über tränende Augen, Reizhusten und Übelkeit klagten. Die Klasse musste den Raum verlassen und das Freie aufsuchen. Da gesundheitliche Schäden nicht auszuschließen waren, wurden Feuerwehr und Rettungskräfte alarmiert. Mit einem Substanzschnelltest konnten die Einsatzkräfte Stoffe identifizieren, die vermutlich zu den Reaktionen bei Schülern und der Lehrerin geführt hatten. Die genaue Untersuchung der Reststücke der zertretenen Ampulle wird darüber jedoch Aufschluss geben. Die Zevener Polizei ermittelt derzeit gegen einen 18-jährigen Schüler wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der Scherz könnte für den Verursacher nicht nur strafrechtliche Konsequenzen haben. Feuerwehr und Polizei waren mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Eine Spezialfirma übernimmt nun die Reinigung des Klassenraums, der der Schule im Moment nicht zur Verfügung steht.

Feld stand in Flammen

Hainhorst. Am Montagabend wurden Feuerwehr und Polizei zum Brand eines Feldstücks an einem Verbindungsweg zwischen Kreisstraße 205 und Hainhorst gerufen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Flammen gegen 19.30 Uhr beim Vorbeifahren auf der Kreisstraße bemerkt und den Notruf gewählt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Jeddingen und Wittorf hatten das Feuer in einer Ausdehnung von 10 mal 15 Quadratmeter rasch im Griff. Wie es jedoch zum Brand kam, ist noch nicht geklärt.

Metallpforte vom Grundstück gestohlen

Helvesiek. Unbekannte Täter haben am Montag zwischen 12 und 16 Uhr eine zweiflüglige Metallpforte von einem hinteren Grundstück im Flachsweg aus der Halterung gehoben und gestohlen. Hinweise bitte an die Polizei Scheeßel unter Telefon 04263/985950.

Einschleichdieb im Bauernhaus

Ebersdorf. Am Montagmittag hat ein Einschleichdieb aus einem Bauernhaus in der Hauptstraße Bargeld gestohlen. Der unbekannte Täter hatte vermutlich zwischen 13.10 und 13.45 Uhr die Küche betreten und sich dort zunächst aus einer Geldbörse bedient. In einer Schublade im Schlafzimmer fand der Dieb ebenfalls Bargeld. Anschließend verschwand er unerkannt. Zeugen, die in der Nähe des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04761/99450 zu melden.

Im zweiten Anlauf durch das Küchenfenster

Sittensen. Vermutlich ohne Beute blieben am Montag Einbrecher, die in ein Wohnhaus im Kampweg eingestiegen sind. Die Täter hatten zunächst vergeblich versucht die Tür zur Küche auf der Rückseite des Hauses aufzuhebeln. Im zweiten Versuch gelang es ihnen jedoch das Küchenfenster gewaltsam zu öffnen. Die Unbekannten durchsuchten die Wohnung nach Wertgegenständen. Bislang ist nicht bekannt, ob sie etwas mitgenommen haben.

Einbruch in Lagerhalle

Scheeßel. Am vergangenen Wochenende sind unbekannte Täter in eine Lagerhalle im Büschelweg eingedrungen. Gezielt hatten sie dort zunächst die Vorhängeschlösser eines Metalltores zur Auffahrt geknackt. Dann überwanden sie die Sicherung des Rolltores und machten sich in der Lagerhalle auf die Suche. Mit zwei Motorrädern, einem Mofa, drei Fahrrädern, einem Kastenanhänger und Werkzeug verschwanden die Diebe nach der Tat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Scheeßel unter Telefon 04263/985950.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: