Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ 73-jähriger Mofa-Fahrer gestürzt ++ Einbruch am helllichten Tag ++ Auffahrunfall mit Folgen ++ Die Täter kamen als der Fahrer schlief ++

Rotenburg (ots) - 73-jähriger Mofa-Fahrer gestürzt

Visselhövede. Am Dienstagnachmittag musste ein 73-jähriger Fahrer eines Mofas nach einem Sturz in der Straße Auf der Loge mit schweren Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum eingeliefert werden. Der Mann war kurz nach 17 Uhr von der Soltauer Straße abgebogen und hatte aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Mofa verloren. Bei dem Sturz zog er sich schwerste Verletzungen zu.

Einbruch am helllichten Tag

Reeßum. Am Dienstag, vermutlich zwischen 9 und 14 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße Am Walde eingestiegen. Zunächst hatten die Unbekannten die Haustürverglasung eingeschlagen, konnten aber auf diesem Wege nicht in die Wohnung eindringen. Deshalb schlugen die Täter kurzerhand die Scheibe eines Küchenfensters ein. Im Haus und in der Garage fanden die Eindringlinge eine Motorsäge, weitere Elektrogeräte und einen roten Besteckkasten mit Inhalt. Mit der Beute entkamen die Täter unerkannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Sottrum unter Telefon 04264/370190.

Auffahrunfall mit Folgen

Rotenburg. Alkoholeinfluss könnte am Dienstagnachmittag in der Verdener Straße zu einem Auffahrunfall geführt haben. Dort war ein 70-jähriger Fahrer eines Renault gegen 17.30 Uhr auf den BMW eines 28-jährigen Mannes aufgefahren, der verkehrsbedingt gehalten hatte. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten leichten Alkoholgeruch bei dem 70-Jährigen und ließen ihn pusten. Das Ergebnis von 0,5 Promille bestätigte den Verdacht. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben, denn schon 0,3 Promille sind nach geltender Rechtsprechung bei einem Verkehrsunfall zu viel.

Die Täter kamen als der Fahrer schlief

Bremervörde. Während der Fahrer eines Lkw in seiner Schlafkabine schlief, haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch in der Zevener Straße Dieselkraftstoff aus dem Tank seines Lasters abgezapft. Die Polizei vermutet, dass die Diebe zwischen Dienstagabend 20 Uhr und Mittwochmorgen 3 Uhr den verschlossenen Tankdeckel geknackt haben, um an den Treibstoff zu gelangen. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge bitte an die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450.

Einbrecher scheiterten zwei Mal

Zeven. In der Nacht zum Dienstag sind zwei Einbruchsversuche unbekannter Täter im Stadtgebiet gescheitert. In der Lange Straße hatten die Unbekannten versucht die Nebeneingangstür einer Apotheke aufzuhebeln. Das zeigten die Hebelmarken, die ein Schraubenzieher, am Tatobjekt hinterlassen hatte. In der Poststraße versuchten sich die Täter ebenfalls an einer Nebeneingangstür, diesmal bei einem Imbiss. Über diesen Versuch kamen sie ebenfalls nicht hinaus und mussten ohne Beute abziehen.

Fremde Geldbörse mitgenommen

Bremervörde. Ein zunächst schöner Abend hat am Sonntag gegen 22.30 Uhr für einen 77-jährigen Bremervörder ein ärgerliches Ende gefunden. Der Mann hatte in einem Lokal in der Neuen Straße zu Abend gegessen und gegen 22 Uhr Speisen und Getränke bezahlt. Zu Hause angekommen fiel dem 77-Jährigen auf, dass er sein Portemonnaie vermutlich hatte liegen lassen. Die schwarze Geldbörse, in der sich Bargeld, Führerschein und Personalausweis befanden, hatte in der Zwischenzeit offensichtlich einen neuen Besitzer gefunden. Es blieb verschwunden. Die Bremervörder Polizei ermittelt in dieser Sache wegen Fundunterschlagung gegen Unbekannt.

Unter Drogen und ohne Führerschein

Visselhövede. Beamte der Visselhöveder Polizei sind am Dienstagnachmittag auf dem Parkplatz der Kreissparkasse auf den 32-jährigen Fahrer eines VW Golf aufmerksam geworden. Bei dem Mann deuteten einige Anzeichen daraufhin, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen. Den Führerschein des 32-Jährigen konnten sie jedoch nicht sicherstellen. Den hatte der Mann wegen eines ähnlichen Delikts bereits abgeben müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: