Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Sicherheitsabstand reichte nicht ++ Kurz eingenickt ++ Müllcontainer brennt ++ Vandalismus beim Steinmetz ++

Rotenburg (ots) - Sicherheitsabstand reichte nicht

LK Rotenburg. Im waldreichen Landkreis Rotenburg zählt die unliebsame Begegnung mit Wildtieren auf der Landstraße neben unangepasster Geschwindigkeit zur häufigsten Unfallursache. Jeder dritte Verkehrsunfall resultiert aus einem Zusammenstoß mit einem Reh, Hirsch oder Wildschwein. An den Landstraßen warnen Verkehrszeichen der Behörden und Hinweistafeln der Jägerschaft und der Verkehrswacht ausdrücklich vor dieser Gefahr. Daher ist angepasste Geschwindigkeit und auch ausreichender Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unbedingt angesagt. Das wiederum hat am Montagmorgen der 50-jährige Fahrer eines Ford-Kleintransporters nicht bedacht. Der Mann fuhr auf der Kreisstraße 104 bei Langenhausen kurz vor 8 Uhr hinter einem VW Transporter, der von einem 32-jährigen Fahrer gelenkt wurde. Als dieser bei einem Wildwechsel plötzlich bremsen musste, reichte der Sicherheitsabstand zwischen den beiden Transportern nicht aus. Es kam zum Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kurz eingenickt

Rotenburg. Sekundenschlaf beim Autofahren kann, ähnlich wie Alkohol- oder Drogenkonsum, tragische Folgen nach sich ziehen. Daher wird das kurze Einnicken am Lenkrad, das zu einem Verkehrsunfall führt, vor Gericht ähnlich bewertet wie eine Trunkenheitsfahrt. Am Montagnachmittag wurde eine Streifenbesatzung zu einem Unfall auf der B 71 in Höhe der Lentkaserne gerufen. Dort war eine 21-jährige Frau mit ihrem Toyota gegen 14.30 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und im Seitenraum gelandet. Den Polizeibeamten gab sie an, dass sie wohl am Steuer eingeschlafen sei. Vom Unfall aufgeschreckt, habe sie zunächst nicht gewusst, was passiert war. Die junge Frau wurde nicht verletzt. An ihrem Wagen ist jedoch erheblicher Sachschaden entstanden.

Müllcontainer brennt

Bremervörde. Am Montagabend wurden Polizei und Feuerwehr zum Brand eines Müllcontainers der Straßenmeisterei in die Zevener Straße gerufen. Eine Zeugin hatte gegen 21 Uhr beim Spazierengehen Jugendliche auf dem Gelände wahrgenommen. Dabei sollen Knallkörper abgebrannt worden sein. Später wurde der Brand des Containers festgestellt, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Sachdienliche Hinweise bitte an die Bremervörder Polizei unter Tel. 04761/9945-0.

Vandalismus beim Steinmetz

Rotenburg. Unbekannte Täter haben vermutlich im Verlauf des vergangenen Wochenendes Natur- und Grabsteine eines Steinmetzbetriebs in der Großen Straße beschädigt. Hinweise zur Aufklärung der Tat bitte an die Rotenburger Polizei unter Tel. 04261/947-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: