Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Tageswohnungseinbruch ++ Tostedt - Radios aus PKW ausgebaut ++ Winsen/BAB 39 - mit Lügengeschichte aufgeflogen ++ Und weitere Meldungen

Brackel (ots) - Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 16:40 Uhr, sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür des Hauses auf. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume im Erd- und Obergeschoss nach Diebesgut. Was die Täter dabei alles erbeuteten, steht noch nicht fest.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Tostedt - Radios aus PKW ausgebaut

Insgesamt neun PKW verschiedener Marken waren das Ziel von Unbekannten, die sich in der Nacht zu Dienstag auf das Gelände eines Kfz-Handels an der Bremer Straße begeben hatten. Die Täter bauten aus den unverschlossenen Wagen jeweils das Autoradio aus. Aus einem PKW entwendeten sie zusätzlich Werkzeug. Der Gesamtschaden wird auf rund 1500 EUR geschätzt.

Die Tatzeit liegt zwischen Montag, 18:00 Uhr und Dienstag, 8:00 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Tostedt, Telefon 04182 28000.

Winsen/BAB 39 - mit Lügengeschichte aufgeflogen

Das ging gründlich schief: Anfang Juli hielt die Polizei einen 21-jährigen Mann auf der A 39 an, nachdem er den Beamten bei einer Geschwindigkeitsmessung innerhalb des Baustellenbereiches (Tempo 80 km/h erlaubt) mit 151 m/h aufgefallen war. Wie sich jetzt herausstellte, hatte der Mann seinerzeit die Personalien seines Bruders, der zugleich Halter des Wagens ist, angegeben. Der Halter war nun wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit zu einer Aussage aufgefordert worden. Da er angab, gar nicht gefahren zu sein, stiegen die Beamten tiefer in die Ermittlungen ein. Dabei kam die falsche Personalienangabe ans Licht.

Neben dem Geschwindigkeitsverstoß wird dem tatsächlichen Fahrer nun auch noch falsche Verdächtigung und Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgeworfen. Gegen den Fahrzeughalter ermittelt die Polizei wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Tostedt Tostedt - Volltrunken am Nachmittag

Eine 53-jährige Frau ist ist am Dienstag, gegen 15:15 Uhr, von Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie in starken Schlangenlinien mit ihrem VW Polo die Niedersachsenstraße entlang fuhr. Dabei behinderte sie nicht nur mehrfach den Gegenverkehr, sondern überfuhr auch einige Male den Bordstein. Beamte der Polizei Tostedt trafen die Frau wenige Minuten später an ihrer Wohnanschrift an. Schon bei der ersten Befragung fiel auf, dass sie sich kaum auf den Beinen halten konnte und eine sehr verwaschene Aussprache hatte. Die Beamten machten mit der Frau einen Alkoholtest. Dabei erreichte sie einen Wert von 3,33 Promille. Die 53-Jährige wurde daraufhin mit zur Dienststelle genommen, wo ihr ein Arzt Blutproben entnahm. Den Führerschein beschlagnahmten die Beamten.

Buchholz - Seitlicher Zusammenstoß

Am Dienstag, gegen 11:05 Uhr, kam es in der Schützensstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Frau war mit ihrem VW Golf in Richtung Bremer Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung Breite Straße wollte sie nach rechts in eine freie Parkbucht neben der Fahrbahn einfahren. Hierbei kollidierte sie seitlich mit dem Motorroller einer 53-jährigen Frau. Diese stürzte und verletzte sich schwer.

Die 53-Jährige kam in ein Krankenhaus. Wie es zu dem seitlichen Zusammenstoß kommen konnte, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: