Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Pressemitteilung der PI Harburg für den Zeitraum Freitag, 01.07.2016, 12 Uhr, bis Sonntag, 03.07.2016, 12 Uhr

Landkreis Harburg (ots) - Lüllau - Verkehrsunfall mit Pferd: Am Samstagmorgen, gegen 01:45 Uhr, stieß ein Fahrzeug auf der K 83 zwischen Lüllau und Reindorf mit einem freilaufenden Pferd zusammen. Der 40-jährige Fahrzeugführer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Buchholz eingeliefert. Das Pferd verstarb aufgrund der schwere des Zusammenstoßes vor Ort.

Königsmoor - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: Am Samstagmorgen, gegen 06:15 Uhr, kam ein 31-jähriger Fahrzeugführer zwichen den Ortschaften Otter und Königsmoor auf gerader Straße nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Bäumen und kam quer zur Fahrtrichtung auf der Straße zum Stehen. Der Fahrzeugführer verletzte sich dabei nur leicht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Ein durchgeführter Atemalkoholltest ergab 1,18 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Welle - Verkehrsunfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss: Am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, kam ein 51-jähriger Fahrzeugführer zwischen Kampen und Kamperlien aufgrund von Alkohol- und Kokainbeeinflussung mit seinem Camper von der Fahrbahn ab und in einer Scheune zum Stehen. Der Camper konnte nicht aus der Scheune entfernt werden, da diese dadurch einzustürzen drohte. Ein Strafverfahren gegen den Fahrzeugführer wurde eingeleitet.

Meckelfeld - Trunkenheit im Verkehr: Am Freitagabend, gegen 22:00 Uhr, wurde in Seevetal-Meckelfeld der Fahrer eines VW Golf angehalten und kontrolliert. Der 27-jährige Fahrzeugführer hatte zunächst versucht, sich der Kontrolle durch sehr zügige Fahrweise zu entziehen, räumte jedoch im Laufe der Kontrolle ein, vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert zu haben. Er wurde daraufhin zum PK Seevetal verbracht. Dort erfolgte eine Blutprobenentnahme. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Meckelfeld - Trunkenheit im Verkehr: Am Sonntagmorgen, gegen 4:45 Uhr, wurde ebenfalls in Meckelfeld die Fahrerin eines Pkw Opel kontrolliert. Als die kontrollierende Beamtin der Fahrerin gegenüber äußerte, dass es im Innenraum deutlich nach Alkohol riechen würde, verwies die 24-jährige Hamburgerin auf ihre Beifahrerin. Ein Alkoholtest ergab jedoch bei der Fahrerin einen Wert von 0,96 Promille. Diese wurde daraufhin mit zur Seevetaler Wache gebracht, an der ein erneuter Test am stationären Alcomaten eine Alkoholisierung bestätigte. Ein Verfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt wurde vorübergehend untersagt. Nun drohen der Fahrzeugführerin ein Bußgeld in Höhe von EUR 500,- und zwei Punkte in Flensburg.

Emmelndorf - Trunkenheit im Verkehr: Ebenfalls am Sonntagmorgen, gegen 7:30 Uhr, wurde in Seevetal-Emmelndorf der Fahrer eines Pkw Daihatsu kontrolliert. Bei dem Fahrer des Fahrzeuges wurde aufgrund des deutlich wahrnehmbaren Atemalkoholgeruchs ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,14 Promille. Auch hier erfolgte eine Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens. Außerdem wurde die Fahrerlaubnis des 21-jährigen Seevetalers sichergestellt.

Winsen/Luhe - Trunkenheit im Verkehr: Am Samstag, gegen 01:00 Uhr, meldeten Zeugen eine Person, die sich an einer Tankstelle in Winsen/Luhe Alkohol kaufte und hier bereits Atemalkoholgeruch verbreitete. Die Zeugen folgten der Person, als diese das Tankstellengelände mit einem Pkw verließ. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnte das Fahrzeug angehalten und kontrolliert werden. Beim 47-jährigen Fahrzeugführer wurde deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest wollte er nicht durchführen, so dass eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Thiesope - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person: Am Freitag, gegen 14:10 Uhr, befuhr eine 39-jährige mit ihrem Pkw Fiat die Kreisstraße von Thieshope i.R. Tangendorf. Im Bereich der Bahnunterführung übersah sie die ihr entgegenkommende 67-jährige Fahrerin eines Pkw BMW und stieß mit dieser zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Zusammenstoß wurde die 39-jährige leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 9000 Euro.

Wohnungseinbrüche

Im Landkreis Harburg kam es im Berichtszeitraum zu fünf Wohnungseinbrüchen. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen und Personen nimmt die Polizei Buchholz unter 04181/285-0, sowie jede andere Dienststelle, entgegen.

Seevetal (Beckedorf) - Am Samstag, gegen 03:40 Uhr, kam es in Seevetal, im Rintelweg, zu einem Einbruch in eine Doppelhaushälfte. Unbekannte durchbohrten den Rahmen der Terrassentür und gelangten so in das Haus. Die Täter wurden durch die Nachbarin gestört und flüchteten. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Seevetal (Wittenberg) - Am Samstag, gegen 04:30 Uhr, kam es in Seevetal, im Eddelsener Weg, zu einem Einbruch in eine Doppelhaushälfte. Unbekannte durchbohrten den Rahmen der Terrassentür, gelangten so in das Haus und durchsuchten dieses.

Welle - Von Freitag auf Samstag wurde in der Handeloher Straße in Welle ein Fenster eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Durch dieses wurde das Haus betreten und anschließend durchsucht. Die Bewohenr befanden sich zur Tatzeit im Urlaub.

Tostedt - Zwischen dem 11. Juni und 02. Juli öffneten Unbekannte auf bislang unbekannte Weise die Terrassentür eines Mehfamilienhauses in Tostedt, in der Todtglüsinger Straße. Der davor befindliche Rolladen wurde zuvor aus seiner Führung gebrochen. Aus der Wohnung wurden Silberbesteck und Werkzeuge entwendet.

Buchholz - Von Samstag auf Sonntag wurde das Fenster einer Doppelhaushälfte im Haidbarg in Buchholz aufgehebelt. Da sich die Geschädigten im Urlaub befinden, ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: