Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Autobahnpolizei stoppt überladenen Ferkeltransport - Tiere hatten keinen Zugang zum Wasser ++ Neu Wulmstorf - Polizei sucht Unfallzeugen

Evendorf (ots) - Autobahnpolizei stoppt überladenen Ferkeltransport - Tiere hatten keinen Zugang zum Wasser

Am 29.06.2016, gegen 14.20 Uhr, wurde durch die Autobahnpolizei aus Winsen ein Transport mit 600 Ferkeln gestoppt. Der Transport sollte von Dänemark nach Italien durchgeführt werden. Der 54-jährige polnische Fahrzeugführer war nur bedingt in der Lage sein Fahrzeug zu bedienen. So war die nötige Wasserzufuhr für die Tiere ausgeschaltet. Zudem konnten die Tiere auf dem oberen Deck die Tränkennippel gar nicht erreichen, da sie durch Aufbauten verdeckt waren.

Bei einer Wägung wurde dann auch noch eine Überladung um 3.160 kg festgestellt. 80 Tiere mussten abgeladen werden. Zudem wurde der Sattelzug komplett neu beladen, so daß alle Tiere die Tränke erreichen konnten.

Gegen Fahrer und Halter werden entsprechende Verfahren eingeleitet. Gegen 18.30 Uhr konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Neu Wulmstorf - Polizei sucht Unfallzeugen

Am Samstag, 25.06.2016, kam es auf dem Budnikowsky-Parkplatz an der Straße Wulmstorfer Wiesen zu einer Verkehrsunfallflucht. Dabei ist ein grauer VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug an der hinteren linken Tür beschädigt worden. Die Unfallzeit liegt zwischen 16.00 und 16.30 Uhr.

Der Verursacher hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Hinweise bitte an die Polizeistation Neu Wulmstorf, Telefon 040/70013860.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: