Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wer kennt die abgebildeten Personen? Polizei sucht mit Phantombildern die Täter nach zwei Attacken auf eine 17-Jährige

POL-WL: Wer kennt die abgebildeten Personen? Polizei sucht mit Phantombildern die Täter nach zwei Attacken auf eine 17-Jährige
Täter 2: männlich, ca. 30 J., mind. 1,75 m, schlank, südländisch/dunklerer Teint, schwarze, hochgestylte Haare

Bendestorf (ots) - Wie berichtet, kam es am 23.11.2015 gegen 09:20 Uhr an einer Bushaltestelle in der Poststraße zu einer gefährlichen Körperverletzung. Zwei bislang unbekannte Männer hatten einer 17-Jährigen unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ihr einen Schlag auf den Kopf verpasst. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Am 29.12.2015 wurde die 17-Jährige erneut Opfer eines gewalttätigen Angriffs. Als sie gegen 08:45 Uhr durch die Straße 'An den Fischteichen' joggte, wurde sie von drei unbekannten Männern zu Boden gerissen, geschlagen und getreten. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung 'Im Alten Dorfe'. Zwei der drei Täter erkannte die 17-Jährige wieder: Es waren die Angreifer der Pfefferspray-Attacke etwa einen Monat zuvor.

Trotz intensiver Ermittlungen konnten die Täter bislang nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und veröffentlicht nun Phantombilder der zwei Täter, die an beiden Taten beteiligt waren. Wer die abgebildeten Personen kennt oder Angaben zu deren derzeitigem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Jesteburg unter Tel. 04183/3473 in Verbindung zu setzen.

Für Hinweise, die im Fall des Pfefferspray-Angriffs auf die 17-Jährige zur rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, wurden bereits durch private Hand 1.000 Euro ausgelobt. Diese Auslobung erfolgt im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Stade.

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt, die nicht an der Straftat beteiligt gewesen und nicht Amtsträger sind, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Die Entscheidung zur Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: