Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Pressemeldung der PI Harburg für das Wochenende 24.-26.04.2015+++Trunkenheit im Straßenverkehr++Wohnungseinbruchdiebstahl++Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Landkreis Harburg (ots) - Am Wochenende kam es zu mehreren Wohnungseinbruchdiebstählen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei in Buchholz unter 04181-2850 aber auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Am Samstagabend gegen 21:15 Uhr versuchten Unbekannte über die rückwärtig gelegene Terrassen eines Mehrfamilienhauses im Seppenser Mühlenweg in Buchholz einzubrechen. Hierbei wurden sie durch die Bewohner gestört und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Am Freitagvormittag meldeten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Hollenstedt in der Max-Schmeling-Straße, dass Unbekannte in der Nacht über ein Wohnzimmerfenster bei ihnen eingestiegen seien. Es wurde ein SAT-Receiver entwendet und danach die Räumlichkeit wieder verlassen.

Am Freitagnachmittag wurde der Polizei ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Westerhofer Straße in Rosengarten mitgeteilt. Hier hatten die Täter ein Gaubenfenster aufgehebelt und das Obergeschoss des Hauses vermutlich in Anwesenheit der Bewohner durchsucht.

Am Freitagabend kam es zu einem Einbruch in der Triftstraße in Tostedt. Hier warfen die Täter einen Feldstein durch die Glasscheibe der Terrassentür während die Bewohner sich im Schlafzimmer aufhielten. Nachdem das Licht im Haus eingeschalten wurde, flohen die Täter in unbekannte Richtung. Beute konnten sie nicht mehr erlangen. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Am Samstagabend gegen 21:30 Uhr vernahm eine 78jährige Hittfelderin Geräusche aus ihrem Wohnzimmer in der Lindhorster Straße in Hittfeld. Als sie nachsah, erblickte sie eine männliche Person, die daraufhin durch ein Fenster flüchtete und sich entfernte. Das Fenster war zuvor aufgehebelt worden. Diebesgut erlangte der Täter nicht.

weitere Meldungen:

Jesteburg - Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand

Am Samstag gegen 00:15 Uhr wurde von Zeugen mitgeteilt, dass sich eine alkoholisierte Person im Maronenweg in Jesteburg nach einem Streit in sein Fahrzeug gesetzt habe und davongefahren ist. Die eingesetzten Beamten konnten den 35-jährigen Hamburger vor der Wohnanschrift seiner Eltern antreffen. Er war stark alkoholisiert und machte keine Angaben zum Vorfall. Als es um die Blutentnahme ging wehrte sich die Person dagegen und musste vor Ort in Handfesseln gelegt und abgeführt werden. Neben dem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Verletzte gab es glücklicher Weise nicht.

Buchholz - Ruhestörung führte zum Fund von Drogen

Am Samstag gegen 00:25 Uhr meldeten Anwohner in der Straße "Am Hang" in Buchholz eine Ruhestörung. Als die Polizei den 17-jährigen Buchholzer Verursacher aufsuchte, konnten die Beamten starken Marihuanageruch wahrnehmen. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurden mehrere Gramm Marihuana aufgefunden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet und die Drogen beschlagnahmt.

Buchholz - Entenfamilie auf Wanderschaft

Am Samstagnachmittag kam es zu einer Verkehrsbehinderung im Seppenser Mühlenweg in Buchholz. Dort war vor dem Mühlentunnel eine Entenmutter mit ihren 8 Jungen unterwegs und lief dabei immer wieder auf die Straße. Durch Anwohner und die eingesetzten Beamten konnte die Familie eingefangen und am Stadtteich wieder ausgesetzt werden.

Winsen - Trunkenheit im Straßenverkehr Am Samstag den 25.04.2015 wurde die Polizei zwecks einer Unfallaufnahme zum famila-Markt Parkplatz in Winsen (Luhe) gerufen. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme wurde bei der 79-jährigen Unfallverursacherin Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der Unfallverursacherin ein Wert von 0,68 Promille. Die Unfallverursacherin muss höchstwahrscheinlich ihren Führerschein für längere Zeit abgeben.

Fleestedt - Ladendiebstahl Am 25.04.15 versuchten zwei männliche Personen den Kassenbereich eines Lebensmittelmarktes mit 240 Dosen eines Energydrinks zu verlassen, ohne diese bezahlt zu haben. Der Filialleiter bemerkte dies und konnte die beiden Männer zunächst aufhalten. Während man auf die Polizei wartete, wurden die beiden festgehaltenen Personen etwas unruhig und es kam zu einem Handgemenge, wobei einer der Täter flüchten konnte. Bei dem festgehaltenen Täter handelt es sich um einen 41jährigen Hamburger, der ohne festen Wohnsitz ist. Während der Täter im Büro auf die hinzugerufene Polizei wartete, konsumierte er noch schnell eine von ihm mitgeführte Menge Kokain. Ihn erwarten jetzt Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls, Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Hittfeld - tierischer Ausbrecher Am frühen Samstagmorgen lief den Beamten der Polizei Seevetal in unmittelbarer Nachbarschaft ihrer Dienststelle ein tierischer Ausbrecher in die Arme. Dabei handelte es sich um ein weißes männliches Kaninchen. Dieses wurde vorsorglich in "Gewahrsam" genommen. Bei Tageslicht konnten die Beamten dann einen offenstehenden Stall ausfindig machen und informierten den Besitzer. Dabei erfuhren sie, daß es sich bei dem Tier um einen Wiederholungstäter handeln soll. Das Kaninchen wurde in die Obhut des Besitzers übergeben und wird hoffentlich in Zukunft besser verwahrt.

Emsen - Hundebesitzer aufgepasst Am Samstagmorgen fand ein Hundebesitzer auf einem Feldweg in der Nähe der BAB 261 eine mit Scherben gespickte Wurst. Da er seinem Hund die Wurst noch rechtzeitig entreißen konnte, kam der Vierbeiner glücklicherweise nicht zu Schaden. Hundebesitzer sollten beim Gassigehen besonders aufmerksam sein, da sich nicht ausschließen lässt, dass sich so ein Vorfall wiederholt.

Rückfragen bitte an:
PHK Lissner
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: