Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: POL-WL: Verkehrsunfall mit vierstündiger Sperrung

POL-WL: POL-WL: Verkehrsunfall mit vierstündiger Sperrung
deformiertes Führerhaus / Sicherungsanhänger

Winsen (Luhe) (ots) - In den Mittagsstunden des 17.11.2014 fuhr ein 50jähriger Sattelzugfahrer aus Hamburg auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlußstellen Evendorf und Egestorf quasi ungebremst auf einen Sicherungswagen der Autobahnmeisterei Hittfeld auf, welcher originär eine Wanderbaustelle absichern sollte.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde gegenüber den eingesetzten Beamten Konzentrationsschwierigkeiten durch Zigarettenkonsum eingeräumt. Das Kuriose an dem Sachverhalt ist zudem, dass nicht nur der Sicherungswagen an sich, sondern darüber hinaus auch noch zwei Vorwarnfahrzeuge der Autobahnmeisterei übersehen wurden.

Die Autobahn 7 blieb in Fahrtrichtung Hamburg für vier Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, da sich der Sattelzug zwischen dem Sicherungsanhänger und der Mittelschutzplanke quer zur Fahrbahn verkeilte . Durch den Unfall bildete sich ein Stau von circa 5 km Länge. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 75.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

PK BAB Winsen (Luhe)
Luhdorfer Str. 49b
21423 Winsen (Luhe)

Tel.: 04171/796-200
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

i.A. Faber, POK
Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: