Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Buchholz-Betrunkene Autofahrer ++ Landkreis Harburg-Verkehrssicherheitsarbeit an Unfallschwerpunkten ++ Buchholz-Sachbeschädigung an Pkw, Zeugenaufruf ++ und weitere Meldungen

Buchholz i.d.N., Landkreis Harburg (ots) - Buchholz - Betrunkene Autofahrer Beamte der Polizeiwache Buchholz kontrollierten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 47-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Bereich Jork. Der Mann hatte eine deutlich wahrnehmbare Alkoholfahne, ein Test am mobilen Alcomaten ergab einen Wert von 0,82 Promille. Auf den Pkw-Fahrer kommt ein Bußgeldverfahren zu. Bereits am Freitag Nachmittag wurde in Buchholz-Suerhop ein 47-jähriger Buchholzer mit seinem 5-er BMW kontrolliert. Der Mann roch deutlich nach Alkohol, lehnte den angebotenen Alcotest allerdings ab. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und auf Anordnung des Eildienstrichters wurde bei dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Landkreis Harburg - Verkehrssicherheitsarbeit an Unfallschwerpunkten: Die Polizei hat am Samstag den ganzen Tag verstärkt Verkehrsüberwachung im Landkreis durchgeführt und diverse Verstöße geahndet. Dabei wurde hauptsächlich darauf geachtet, ob die Autofahrer angeschnallt waren und ob sie sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit und an Überholverbote hielten. Die Beamtinnen und Beamten stellten auf den Bundesstraßen im Landkreis zwischen 07:30 Uhr und 17:00 Uhr insgesamt 43 Verkehrsverstöße fest. Diese waren meistens im Verwarngeldbereich bis 35 Euro und konnten direkt am Kontrollort mit Karte bezahlt werden. Wer aber auf der B3 zwischen Trelder Berg und Rade trotz Verbots überholte, musste tiefer in die Tasche greifen: dafür sind 70 Euro und sogar ein Punkt in Flensburg fällig. In zweieinhalb Stunden musste die Polizei zehn Autos anhalten, die im Überholverbot auf der B 3 überholt hatten. Die meisten Ertappten zeigten sich einsichtig, nachdem die Beamtinnen und Beamten aufklärende Gespräche geführt hatten: auf der B3 ist es in den vergangenen Jahren vermehrt zu schweren und sogar tödlichen Verkehrsunfällen gekommen.

Buchholz - Sachbeschädigung an Pkw, Zeugenaufruf Am Freitag zwischen 11:00 Uhr und 11:15 Uhr wurde auf dem Parkplatz des ALDI-Marktes an der Soltauer Straße in Buchholz ein Pkw BMW von bislang unbekannten Tätern beschädigt. Diese zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand den gesamten Bereich der Fahrertür. Zeugenaufruf: Wer in der o.g. Zeit zweckdienliche Beobachtungen auf dem ALDI-Parkplatz gemacht hat, möge sich unter Tel. 04181/2850 an die Polizei Buchholz wenden.

Winsen - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung Am späten Samstagabend kam es kurz nach 23 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Gelände einer Tankstelle in der Winsener Hansestraße. Ein 53-jähriger Radbrucher fuhr mit seinem VW rückwärts gegen einen VW Golf. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte er sich von der Unfallstelle. Den Grund dafür fanden die Beamten schon auf der Anfahrt heraus. Der Unfallflüchtige kam ihnen entgegen und konnte kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Winsen - Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Am 22.02.2014, gegen 10:40 Uhr, missachtete eine 34-jährige Frau aus Hamburg, beim Verlassen der Autobahn in Thieshope, mit ihrem PKW Audi die Vorfahrt einer 19-jährigen Winsenerin, welche aus Richtung Brackel kam. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und dem Citroen. Dadurch wurden sowohl die Hamburgerin als auch der 21-jährige Mitfahrer im Citroen leicht verletzt. Beide kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Winsen. Der Sachschaden beträgt ca. 8000 Euro.

Drage - Sachbeschädigung durch Graffiti Am Samstag besprühten kurz nach 17 Uhr drei Kinder bzw. Jugendliche die Sporthalle in Drage GT Stove mit Farbe. Noch vor Eintreffen der Polizei konnten die Täter flüchten. Wer Hinweise zu den drei Personen, die einen großen schwarzen Hund dabei hatten, geben kann, melde sich bitte bei der Polizei Winsen/Luhe unter 04171/7960.

Winsen - Diebstahl einer Bierkiste Samstag Abend entwendeten zwei Jugendliche und ein Kind während eines Handballspieles eine Kiste Bier aus einer Umkleidekabine in der Bürgerweide. Vermutlich auf Grund des großen Durstes kamen die Täter nur bis zu einer nahegelegenen Bushaltestelle. Dort fingen sie an, die Flaschen zu leeren. Durch das Klappern des Leergutes wurden die Geschädigten auf die drei aufmerksam. Sie konnten die drei bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Um das Gesamtpaket abzurunden, rauchten zwei von ihnen einen angeblich gefundenen Joint. Strafanzeigen wurden gefertigt und die Eltern mit der Abholung ihrer Sprösslinge beauftragt.

Rückfragen bitte an:
PK'in Köhler
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: