Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung

Landkreis Harburg (ots) - Wistedt: Einbruch Am Freitag, 10.01.2014, in der Zeit von 08.00 - bis 09.45 Uhr kam es in Wistedt, in der Straße Auf der Fahlhorst, zu einem Einbruch. Der oder die Täter gelangten nach Aufhebeln der Terrassentür ins Innere des Einfamilienhauses und entwendetetn dort ein hochwertiges Smartphone sowie diversen Schmuck.

Buchholz: Trunkenheit im Verkehr Am Samstag, 11.01.2014, gegen 07.45 Uhr, kontrollierten Beamte der Bucholzer Polizei in Dibbersen einen 47-jährigen Fahrzeugführer. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration 0,74 Promille. Ein vierwöchiges Fahrverbot sowie 500 Euro Geldbuße erwarten ihn nun.

Winsen. Am frühen Samstag Morgen wurde die Einsatzleitzentrale der Feuerwehr über den Brand eines Mehrfamilienhauses im Grapenkamp informiert. Gegen 4.30 Uhr meldeten Anwohner das Feuer in der Wohnung im dritten Stockwerk des Hauses. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, brannte das Wohnzimmer bereits in voller Ausdehnung und Flammen schlugen aus dem Fenster. Die Bewohner des Hauses hatten sich inzwischen gegenseitig alarmiert, so dass alle sich unverletzt retten konnten. Dennoch erlitt eine Nachbarin einen Schock. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um sie. Auch die 29-jährige Bewohnerin der Wohnung und ihre beiden Kinder konnten sich vor den Flammen in Sicherheit bringen. Sie kommen für die nächsten Tage bei Freunden unter, weil ihre Wohnung unbewohnbar ist. Auslöser für den Brand könnte nach ersten Ermittlungen ein defekter Wäschetrockner sein. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 60.000 EUR.

Winsen. Am Freitag Abend werden die Beamten der Polizei in eine Winsener Gaststätte gerufen, nachdem eine 26-jährige Frau aus dem Landkreis Lüneburg der Wirtin in die Hand gebissen hatte. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Frau und ihr Begleiter bereits entfernt, fielen jedoch schon kurz darauf am Bahnhof auf. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Frau scheinbar alkoholisiert war und unter Drogeneinfluss stand. Bei einer Durchsuchung wurden Drogen bei der Frau gefunden. Während des Transports zur Wache trat, schlug, bespuckte und beleidigte sie die Polizisten. Ein wegen des Verhaltens der Frau hinzugerufener Arzt wies sie in ein Lüneburger Krankenhaus ein. Strafanzeigen wurden gefertigt.

Gehrden. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Unbekannte in die Garage einer Frau in Gehrden ein, in der ein Lamborghini geparkt war. Die Einbrecher hatten es allerdings nicht auf das ganze Auto abgesehen: Sie entwendeten die Motorhaube, einen Sitz und Elemente der Innenverkleidung. Ein Außenspiegel des Fahrzeugs wurde abgebrochen. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 20.000 EUR. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Winsen unter 04171/7960.

Ashausen. Am Ashausener Friedhof stellten die Winsener Polizisten am Samstag einen 31-jährigen Mann aus Stelle mit seinem Motorroller fest, der gemeinsam mit seiner 6-jährigen Tochter unterwegs war. Der Mann war betrunken ( 1,1 Promille) und der Roller war nicht versichert, weshalb Vater und Kind auf die Dienststelle gebracht wurden und eine Richterin eine Blutentnahme anordnete. Anzeigen wurden gefertigt.

Fleestedt: Verkehrsunfall Am Sonntag, den 12.01.14, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich in der Winsener Landstraße, 21217 Seevetal/ Fleestedt, ein Verkehrsunfall mit einem Linienbus. Der Linienbus wurde vermutlich durch den Fahrzeugführer nicht ordnungsgemäß gegen ein mögliches Wegrollen gesichert. Der Bus machte sich schließlich selbstständig und rollte in Richtung eines Restaurants. Kurz vor dem Restaurant kam der Bus jedoch auf einem Grünstreifen zum Stehen, nachdem ein Stromverteilerkasten derart stark beschädigt wurde, dass der Strom im Umfeld der Unfallstelle ausfiel. Der Stromversorger kümmerte sich umgehend um die Behebung des Schadens. Weiterhin lief bei dem Unfall eine große Menge Kraftstoff aus, so dass auch die Feuerwehr angefordert werden musste. Diese konnte ein weiteres Auslaufen unterbinden. Dennoch musste eine Spezialfirma angefordert werden, welche den kontaminierten Boden austauscht. Der Bus musste schließlich durch einen Kran geborgen und abgeschleppt werden.

Am Bus entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei Seevetal hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: