Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Versuchter Trickbetrug durch Telefonanruf

Celle (ots) - Eine Frau aus Bergen erhielt von einer unbekannten Rufnummer einen Anruf, wobei der Anrufer sich als eine verantwortliche Person vom Bundeszollamt Frankfurt ausgab. Der Anrufer teilte mit, dass gegen die Frau ein Pfändungsbescheid für die Teilnahme an einem Gewinnspiel von fast 4000 Euro vorliege. Durch die Zahlung eines Betrages von knapp 3000 Euro über eine Bargeldtransferfirma in die Türkei könne sie weitere Forderungen beenden. Nachdem dies von der Angerufenen abgelehnt wurde, gab der Anrufer an, das Verfahren an das Amtsgericht weiter zu geben. Am Folgetag meldete sich daraufhin eine weitere Person bei der Frau und gab sich als Gerichtsvollzieher vom Amtsgericht Celle aus. Diese Person berief sich auf den angeblich bestehenden Pfändungsbeschluss und erneuerte die Aufforderung, den fälligen Betrag zu überweisen. Glücklicherweise wurde das Gespräch von der Frau beendet, so dass es zu keinen Zahlungen kam. Diese Vorgehensweise entspricht nicht den normalen Abläufen von Behörden. Somit hatten unbekannte Personen versucht, in betrügerischer Absicht Geld von der Angerufenen telefonisch zu ergaunern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Leitstelle Zeder
Telefon: 05141/277-217
E-Mail: esdfa@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: