Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Einbruch vereitelt

Celle (ots) - Am Dienstagabend hatte ein 47 Jahre alter Untermieter eines Einfamilienhauses offenbar einen Einbruch verhindert. Das Haus in der Hans-Hoppe-Straße, am Rande des Ortsteils Wietzenbruch, war zur Tatzeit unbeleuchtet und möglicherweise deswegen ins Visier der Einbrechern geraten.

Gegen 21 Uhr klingelte es an der Haustür, zu einem Zeitpunkt, als lediglich der Untermieter der Bewohnerfamilie zu Hause war. Als der 47-Jährige öffnete, blickte er in die verblüfften Augen eines Mannes, der daraufhin sofort die Flucht ergriff. Der Untermieter setzte nach und konnte den Mann noch vor Erreichen der Grundstücksgrenze ergreifen. Dann entstand eine handfeste Rangelei. Der mutmaßliche Täter erhielt von dem Bewohner einen Faustschlag, bei dem nicht nur der Unbekannte im Gesicht verletzt wurde, sondern auch, wie sich später herausstellte, der Bewohner eine Handfraktur zuzog. Während der Auseinandersetzung griff plötzlich ein zweiter Unbekannter ein und schlug den 47-Jährigen in den Nacken. Dadurch gelang den unbekannten Männern schließlich die Flucht.

Der Täter an der Haustür konnte wie folgt beschrieben werden:

   - ca. 25 bis 30 Jahre alt, schlank und etwa 180 Zentimeter groß
   - kurze blonde Haare und Piercing an der rechten Augenbraue
   - er war bekleidet mit einem blauen Hemd und einer cremefarbenen 
     Hose
   - durch die Schlageinwirkung dürfte er eine sichtbare Verletzung 
     an der linken Gesichtshälfte davongetragen haben. 

Hinweise, die mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnten, werden von der Polizei Celle, Tel. (05141) 277215, entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: thorsten.wallheinke@polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: