Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Pressemitteilung PI Celle

Celle (ots) - Zwei elfjährige Mädchen unsittlich berührt

Am Samstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, ist es im Celler Badeland zu unsittlichen Berührungen von zwei elfjährigen Mädchen gekommen. Hierzu hatte eine Gruppe von fünf jugendlichen Flüchtlingen, die mit ihrem Betreuer aus der Region Hannover das Celler Badeland besucht hatten, in der Wasserrutsche eine Art menschliche Sperre errichtet, durch die im Anschluss daran die beiden Mädchen gerutscht waren. Hierbei war es zu oberflächlichen Berührungen an den Oberschenkeln, dem Rücken und dem Gesäß der Opfer gekommen. Die beiden Mädchen hatten sich daraufhin unter Tränen beim Bademeister gemeldet, der daraufhin die Polizei und die Eltern informiert hatte. Nach Personalienfeststellung ist ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet worden.

Verkehrsunfall und zweimal Totalschaden in Lachendorf

Am Samstag um 11:05 Uhr, war es zu einem Verkerhsunfall in Lachendorf an der Einmündung Gockenholzer Weg Celler Straße hatte der Führer eines VW Busses einen Rückstau zu spät erkannt und war beim Bremsen auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen gekommen. Um einen Zusammenstoss mit den wartenden PKW zu verhindern, wollte der VW Bus-Fahrer auf die Celler Straße ausweichen, wo er frontal mit einem Multivan zusammenstieß, der die Celler Straße befahren hatte. Durch die Wucht des Zusammenstosses der beiden VW Busse sind diese gegen einen dahinter wartenden Funkstreifenwagen des Polizeikommissariates Lachendorf geschleudert worden. Die beiden VW Busse sind Totalschaden, an dem Funkstreifenwagen entstand ein leichter Frontschaden. Gesamtschaden ca. 70.000 Euro. Verletzt worden ist bei dem Unfall niemand. Der Verkehr ist während der Unfallaufnahme an der Unfallstelle vorbeigeleitet worden.

Nachbarn außer Kontrolle

Ein bereits seit längerer Zeit andauernder Streit zwischen Nachbarn in Unterlüß führte am vergangenen Freitag und am Samstag zu mehreren polizeilichen Einsätzen.

Wegen verschiedener Vorfälle musste die Polizei Bergen Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Nötigung, Beleidigung und mehrerer gegenseitiger Körperverletzungen einleiten. Ein Verfahren nach einem Hundebiss steht noch aus.

Auch wenn offenbar durch die eingesetzten Beamten eine kurzfristige Beruhigung erreicht werden konnte, scheint der Streit noch lange nicht beigelegt zu sein, so dass weitere Einsätze zu erwarten sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Leitstelle Zeder
Telefon: 05141/277-217
E-Mail: esdfa@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: