Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

LKA-NRW: Einladung zur Pressekonferenz Millionenschäden durch "Enkeltrick 4.0" - LKA warnt vor neuem Kriminalitätsphänomen "CEO-Fraud"

Düsseldorf (ots) - An die Damen und Herren von Presse, Hörfunk, Fernsehen und Online-Medien

Einladung zur Pressekonferenz

Millionenschäden durch "Enkeltrick 4.0" - LKA warnt vor neuem Kriminalitätsphänomen "CEO-Fraud"

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit mehreren Monaten kommt es vermehrt zu Betrugsdelikten, bei denen Angestellte von Unternehmen durch Vorspiegelung gefälschter Identitäten zur Überweisung teils großer Geldbeträge gebracht werden. Es handelt sich um eine Vorgehensweise, die international unter dem Begriff "CEO-Fraud" bekannt ist.

Uwe Jacob, Direktor des LKA NRW, stellt in einer Pressekonferenz die aktuellen Entwicklungen dieses Kriminalitätsphänomens und die Vorgehensweise der Täter dar. Zusammen mit Alexander Geschonneck (KPMG) und Ronny Wolf (Commerzbank) möchte er potentiell betroffene Unternehmen in die Lage versetzen, diese Angriffe frühzeitig zu erkennen, abzuwehren und geeignete Sicherheitsmechanismen zu implementieren.

Zeit: Mittwoch, 6. Juli 2016, 13.30 Uhr

Ort: Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

Völklinger Str. 49

40221 Düsseldorf

Raum: Rheinland

Zu diesem Termin lade ich Sie herzlich ein.

Bei Interesse bitte ich um vorherige Anmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Heidi Conzen - Pressesprecherin

Anmeldung und Rückfragen bitte an:
Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
Pressestelle
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 939-7330,-7331,-7332
Fax: 0211 / 939-7339
E-Mail: pressestelle.lka@polizei.nrw.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

Das könnte Sie auch interessieren: