Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Telefonanrufe durch falschen Polizisten - Polizei sucht Zeugen

Northeim (ots) - Northeim - - Dienstag, 16.12.2014

NORTHEIM (fal) - Ein telefonischer Anrufer, der sich als Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes (BKA) ausgab, hat am frühen Dienstagabend bei Rentnerinnen in Northeim und Hillerse für Unruhe gesorgt. Bislang wurden bei der Northeimer Polizei drei Fälle bekannt.

Der Unbekannte gab jeweils vor, dass in der Nähe der Wohnung ein Raubüberfall stattgefunden habe und man Fenster und Türen verschließen soll. Weiterhin wurden die Rentnerinnen aufgefordert, Bargeld und Schmuck in Sicherheit zu bringen. Die Rentnerinnen im Alter von über 75 Jahren gingen nicht weiter auf das Gespräch ein, so dass der Anrufer in diesen Fällen erfolglos blieb.

Als Hintergrund der Anrufe wird vermutet, dass es sich um die Vorbereitung eines möglichen Diebstahls handelt und man herausfinden wollte, ob und wo sich Bargeld und Schmuck in der Wohnung befinden. Die Polizei rät daher, unmittelbar nach einem derartigen Anruf Kontakt mit der örtlichen Polizeidienststelle aufzunehmen. Zudem sollten auffällige Personen oder Fahrzeuge in Wohnortnähe sofort der Polizei mitgeteilt werden.

Weitere Hinweise von Zeugen oder möglicher Weise auch von bereits geschädigten Personen werden von der Northeimer Polizei unter der Telefonnummer 05551-70050 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: