Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Einbrüche in Bückeburg

Bückeburg (ots) - (ma)

Leider muss die Polizei Bückeburg wieder über beschädigte Fenster und Terrassentüren, zerstörte Türschlösser, durchwühlte Schränke und Schubladen, verunsicherte Hauseigentümer und Wohnungsinhaber bzw. Geschäftsinhaber berichten, weil Kriminelle erneut ihrer unehrenhaften Tätigkeit des Einbruchs nachgegangen sind.

In der Bückeburger Kernstadt sind am gestrigen Donnerstag und in der Nacht zum heutigen Freitag insgesamt sechs Einbrüche verübt worden, wobei vier Privathäuser und eine Apotheke bzw. ein Reisebüro mit Postfiliale betroffen waren.

Im Tulpenweg waren der oder die Täter gleich zweimal in der Zeit von 12.00 bis 20.00 Uhr aktiv. An einer Doppelhaushälfte wurde die rückwärtige Terrassentür aufgehebelt und nach Durchsuchen des Wohnhauses Wertgegenstände entwendet.

In der selben Straße gelangten die Täter durch ein aufgehebeltes Kellerfenster in ein Mehrfamilienhaus. Im Keller angekommen mussten die Täter eine Kellertür aufhebeln, um in den eigentlichen Hausflur zu gelangen. Im Erdgeschoss wurde anschließend aus einer Wohnungstür das Türschloss herausgebrochen. In der aufgebrochenen Erdgeschosswohnung wurden Schränke geöffnet und vermutlich keine Gegenstände entwendet.

Ebenfalls betroffen von zwei Einbrüchen war das Wohngebiet nahe den Hofwiesen, wo die Einbrecher in der Magdeburger und in der Weimarer Straße Schaden angerichtet haben.

In der Magdeburger Straße wurde zwischen 18.00 und 20.00 Uhr ein Wohnhaus über ein rückwärtiges Fenster betreten, das ebenfalls aufgehebelt wurde. Die Täter fanden hier Gegenstände von Wert vor, die gestohlen wurden.

In der angrenzenden Weimarer Straße nutzten die Einbrecher im Tatzeitraum von 09.30 bis 19.50 Uhr ein von der Straße nicht einsehbares Badezimmerfenster, um in ein Einfamilienhaus einzudringen. Auch dieses Fenster wurde mit einem Hebelwerkzeug geöffnet. In dem Haus wurden nahezu alle Räumlichkeiten betreten und diverse Schränke und Schubladen geöffnet. Nach den bisherigen Erkenntnissen fanden die Täter keine geeigneten Gegenstände vor, die gestohlen wurden.

Der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer, möchte hierbei erwähnen, dass alle Eigentümer bzw. Inhaber der betroffenen Wohnhäuser bzw. Wohnungen zum Zeitpunkt der Einbrüche nicht anwesend waren. "Nach Auswertung der vorgefundenen und gesicherten Spuren durch die Kriminaltechniker sind wir nahezu sicher, dass diese vier Einbrüche von dem selben Täter ausgeführt wurden", so der Sprecher der Polizei Bückeburg.

Weiterhin wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Apotheke in der Braustraße von Einbrechern aufgesucht. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Glasschiebetür gelangten die Täter in die Innenräume der Apotheke und fanden lediglich Wechselgeld vor.

In den frühen Morgenstunden des Donnerstag war am Bückeburger Weinberg ein Reisebüro bzw. eine dazugehörige Postfiliale am dortigen Einkaufszentrum Ziel eines Einbrechers. Der Täter hatte gegen 04.30 Uhr eine seitliche Zugangstür gewaltsam überwunden und verschaffte sich Zugang zu den Räumlichkeiten. Es wurden keine Wertgegenstände entwendet.

In allen Fällen nimmt die Polizei Bückeburg unter der Tel.-Nr.: 05722/95930, Zeugenhinweise entgegen.

Der Sprecher der Polizei Bückeburg erklärt abschließend, "jeder Hinweis zu unbekannten Personen oder fremden Fahrzeugen kann für unsere polizeiliche Ermittlungsarbeit entscheidend sein und wird von uns zu jeder Tages-und Nachtzeit entgegengenommen".

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/
Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: