Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Person von Zug erfasst und getötet

Nienburg (ots) - BÜCKEBURG (ma)

Im Bahnhof Bückeburg hat sich bei der Durchfahrt des Intercity 145, aus Amsterdam kommend mit Ziel Berlin-Ostbahnhof, gegen 14.54 Uhr ein tödliches Unglück ereignet.

Eine Person, die sich auf Gleis 2 aufhielt, wurde von dem mit hoher Geschwindigkeit fahrenden Zug erfasst. und getötet. Der Zugführer hatte vor dem Anprall ein Notfallsignal ertönen lassen und vollzog einen Bremsvorgang.

Derzeit befinden sich die polizeilichen Ermittlungen des Kriminalermittlungsdienstes der Polizei Bückeburg im Anfangsstadium. Demnach sind noch keine hinreichenden Erkenntnisse vorhanden, ob es sich bei dem Vorkommnis um einen Unfall, Unglück oder Suizid handelt.

"Wir können lediglich bestätigen, dass es sich bei der Person um eine männliche Person handelt, wobei die genaue Identität noch nicht geklärt ist,"so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.

Der gesamte Bahnhofsbereich wird noch auf unbestimmte Zeit durch die Polizei bis zum Abschluss der Spurensuche gesperrt.

Die Deutsche Bahn AG hat ein vor Ort tätiges Notfallmanagmentteam eingesetzt, das sich um die Betreuung des Fahrdienstleiters und des Lokführers kümmert.

Wahrscheinlich wird es zu erheblichen Einschränkungen im Bahnreiseverkehr kommen. Die Deutsche Bahn AG beabsichtigt einen Busersatzverkehr einzurichten.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Bückeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg

Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/
Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: