Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Eingerichtete Mordkommission nach Schießerei hofft auf weitere Zeugenhinweise

Nienburg (ots) - Nachtragsmeldung zur PM v. 08.12.14. 16.40 h

NIENBURG (mie) - Zu der Schießerei am Sonntagabend, 07.12.14, in der Verdener Landstraße in Höhe Nr. 13, vor dem Geschäft "Ergo Office Design", hofft die Polizei auf weitere Zeugen.

Gegen 21.20 Uhr war ein 47-jähriger Nienburger auf offener Straße mit mehreren Schüssen niedergeschossen und lebensbedrohlich verletzt worden. Nach einer Notoperation ist das Opfer außer Lebensgefahr.

Bei der Polizei Nienburg wurde eine 19-köpfige Mordkommission (Moko) eingerichtet, die noch in der Tatnacht ihre Arbeit aufgenommen hat. Auch drei Tage nach der Tat sind der Ablauf und die Hintergründe weiterhin ungeklärt.

Die Ermittler der Moko suchen nach weiteren Zeugen, die am Tatort oder in Tatortnähe Beobachtungen gemacht haben und bitten diese, soweit sie von der Polizei noch nicht aufgesucht worden sind, sich unter 05021/97780 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Verden
Marcus Röske
Johanniswall 8
27283 Verden
Tel. 04231/18-488

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: