FW-MH: Gebäudebrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gemeldeter Gebäudebrand am Sonntagmorgen in Heißen Gegen 08:25 Uhr wurde der ...

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: Bundesstraße 64 - Umgehung Allersheim / Bevern - stundenlang gesperrt: Gefahrstoff aus Verpackung auf Ladefläche ausgetreten - Einsatz für Gefahrzug der Feuerwehr Holzminden -

Hameln (ots) - Für knapp drei Stunden musste am heutigen Vormittag die Bundesstraße 64 im Bereich der Umgehung Allersheim - Bevern voll gesperrt werden. Bei einem belgischen LKW wurde bei einer Verkehrskontrolle festgestellt, dass ein Gefahrgutstoff aus der Ladungsverpackung ausgetreten war und offen auf die Ladefläche gelangte. Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B 64 wurde der belgische LKW mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. Bei der anschließenden Überprüfung des rumänischen Fahrers und des gesamten LKW einschließlich der Ladung wurde dann von den überprüfenden Einsatzbeamten des Polizeikommissariats Holzminden festgestellt, dass einer der geladenen Säcke defekt war und der Gefahrstoff Butylhydroxy - Toluol auf die Ladefläche des LKW ausgetreten war. Zur Gefahrstoffsicherung wurde der Gefahrgutzug der Feuerwehr Holzminden angefordert, die Bundesstraße dazu von 11:00 bis gegen 14:00 Uhr voll gesperrt. Zur nochmaligen und nachhaltigen Sicherung des Pulver-Granulats wurde anschließend noch eine hiesige Spedition mit dem LKW aufgesucht, um gänzlich zu verhindern, dass es auf der Fahrt nach Kiel zu einem weiteren Vorfall dieser Art kommen kann. Bei Butylhydroxy - Toluol handelt es sich um eine industriell hergestellte Chemikalie, die vor allem bei Tierversuchen in großen Mengen toxikologische Anzeichen aufgezeigt hat. Eine Verwendung lässt sich unter anderem im Kosmetik-Bereich finden. Der Fahrer des LKW sowie der verantwortliche Verlader der Ladung muss mit einer empfindlichen Geldbuße nach der Gefahrgut-Verordnung rechnen. Zur Sicherstellung des Verfahrens wurde eine Sicherheitsleistung durch die Beamten erhoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
August-Wilhelm Winsmann
Telefon: (0 55 31) 9 58-1 22
Fax: (0 55 31) 9 58-1 50
E-Mail: auwi.winsmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: