POL-HM: Kinder von Unbekannten aus Autos angesprochen

Hameln (ots) - Hess. Oldendorf. Am 17.01.16 wurde der Polizei mitgeteilt, dass am Donnerstag 3 Kinder auf dem Weg zur Grundschule Fischbeck im Bereich der Märkischen Straße von einem dunklem Pkw VW verfolgt worden seien. Da ein Junge aus der Gruppe bereits in die Oberschule Hess. Oldendorf geht, ging dieser alleine in Rtg. Bushaltestelle weiter. Der Junge habe den Eindruck gehabt, dass der Pkw-Fahrer ihn ansprechen wollte. In diesem Moment sei jedoch ein Mann mit Hunden vorbeigegangen, so dass der Pkw-Fahrer weitergefahren sei. In Hess. Oldendorf habe der Junge den Mann dann erneut an der Schule gesehen. Der Junge gab an, dass ihm der Mann bereits zuvor aufgefallen sei: ca. 30 Jahre alt; Brille mit dicken Bügeln; schwarzes Basecap; schwarze Jacke mit "Peace"-Zeichen.

Am 20.01.16 wurde mitgeteilt, dass es zu einem Vorfall im Bereich Paschenburg / Dammstraße gekommen sei. Ein 9-jähriger Junge sei auf dem Weg nach Hause gegen 18:20 Uhr von einer männlichen Person aus einem Pkw Daimler Benz heraus angesprochen worden. Dann habe der Mann mit einem Geldschein gewunken und versucht, den Jungen am Arm in den Pkw zu ziehen. Dieser habe sich jedoch gewehrt und sei anschließend nach Hause gelaufen. Beschreibung: sportlicher Mann; ca. 20-25 Jahre alt; dunkle, kurze, gegelte Haare; hellblaue Stoffhose; längere schwarze Lederjacke.

Die Polizei hat nach den Hinweisen die Ermittlungen aufgenommen. Zudem werden die Schulen in Fischbeck und Hess. Oldendorf durch verstärkte Streifentätigkeiten überwacht.

Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf unter Tel. 05152/947490 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Andreas Appel
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: