Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: BMW schleudert in geparkten Transporter

Hameln (ots) - (Hameln) Am Sonntagabend (21.12.2014) gegen 23.30 Uhr ereignete sich auf der Deisterallee ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicher Weise keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Ein 22-jähriger Hamelner befuhr mit einem 3er-BMW die Deisterstraße stadteinwärts, als er kurz vor der Sandstraße die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, nach links schleuderte und vor der Bäckerei in einen geparkten Transporter eines Paketdienstes stieß. Der Fahrer sowie sein Beifahrer (20) blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf fast 10.000 Euro geschätzt.

Laut Zeugenangaben soll der BMW vor dem Vorfall in der Deisterstraße gestanden haben. Der BMW fuhr plötzlich stark beschleunigend und mit quietschenden Rädern los und fuhr auf der Deisterstraße stadtauswärts. An der Einmündung Bahnhofstraße soll das Rotlicht missachtet worden sein. Kurze Zeit später kam der BMW zurück und fuhr nun auf der Deisterstraße stadteinwärts. Wieder soll der BMW Höhe Bahnhofstraße das Rotlichtsignal nicht beachtet haben. Laut Zeugenangaben fuhr der BMW mit weit überhöhter Geschwindigkeit; es wurde 80 oder mehr km/h geschätzt.

Da der Verdacht einer Straßenverkehrsgefährdung besteht, wurde der Führerschein des 22-Jährigen vor Ort beschlagnahmt.

Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zur Fahrweise des BMW unmittelbar vor der Kollision machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) in Verbindung zu setzten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: