Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Einbrecher trifft im Haus auf 10-jährigen Jungen - beide flüchten aus dem Haus - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Hameln (ots) - (Coppenbrügge) Am Montagmorgen (08.12.2014) brach ein Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Behrensen ein, in dem sich der 10-jährige Sohn der Hauseigentümerin aufhielt. Beide trafen im Haus aufeinander und flüchteten daraufhin.

Gegen 08.15 Uhr hörte das 10-jährige Kind, das aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Schule ging und sich im Haus aufhielt, laute Geräusche. Als der Junge bemerkte, dass eine Person die Treppe hinaufkam, versteckte sich das Kind im Schrank und beobachtete, wie der Täter die Zimmer absuchte und Gegenstände in eine Tüte steckte.

Als der Täter auf den Schrank zuging, flüchtete der Junge aus dem Zimmer und rannte im Schlafanzug auf die Straße. Zuvor hatte er über ein Mobiltelefon mit einem Verwandten telefoniert und aus dem Versteck heraus um Hilfe gebeten.

Den inzwischen alarmierten Streifenwagenbesatzungen aus Coppenbrügge, Bad Münder und Hameln kam der Junge barfuß auf der Straße "Riepenkamp" entgegen.

Der 10-Jährige berichtete gegenüber den Streifenwagenbesatzungen, dass der Täter zu Fuß über ein Feld geflüchtet sei. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb zunächst erfolglos.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen stieß man auf einen Tatverdächtigen, einen 51-jährigen Mann aus Hameln, der kurz nach 11.00 Uhr vorläufig festgenommen wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, u.a. erkennungsdienstliche Behandlung, wurde der Mann zunächst wieder entlassen.

Weitere Ermittlungen, Vernehmungen und Auswertung diverser Spuren dauern an.

Die Ermittler des Polizeikommissariats Bad Münder (Tel.: 05042/9331-0) suchen Personen, die in den Vormittagsstunden verdächtige Personen / Fahrzeuge oder auffällige Aktivitäten beobachtet haben. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Personen auf den landwirtschaftlichen Ackerflächen im nördlichen bzw. südöstlichen Bereich von Behrensen gesehen haben bzw. mit verschmutzter Kleidung in ein Fahrzeug gestiegen sind.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: