Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Fahrkartenautomat gesprengt

Hameln (ots) - (Coppenbrügge) Heute Nacht wurde auf dem Bahnsteig des Haltepunktes Coppenbrügge ein Fahrkartenautomat gesprengt.

Gegen 02.00 Uhr hörten Anwohner im Bereich des alten Bahnhofsgebäudes in Coppenbrügge einen lauten Knall. Alarmierte Streifenwagenbesatzungen aus Bad Münder und Hameln stellten am Bahnsteig der NordWestBahn fest, dass ein Fahrkartenautomat auf bisher nicht bekannte Art und Weise aufgesprengt wurde. Der Automat wurde total zerstört; Teile flogen bis zu 15 Meter weit. Die Bahnanlage selbst wurde nicht beeinträchtigt. Ein Delaborierer der Bundespolizei überprüfte den Tatort auf mögliche, nicht gezündete Sprengsätze oder sonstige zündfähige Mittel. Derzeit steht aufgrund der erheblichen Gewalteinwirkung nicht fest, ob es zu einem Diebstahl von Münzgeld gekommen ist. Der Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro geschätzt.

Unmittelbar nach der geräuschvollen Tat wurde eine Person mit schwarzer Jacke und weißer Mütze gesehen, die vom Bahnsteig in Richtung Edeka-Markt flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch Streifenwagen aus Stadtoldendorf/Holzminden und Hildesheim eingesetzt wurden, blieb erfolglos.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel.: 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: