Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: BMW schleudert gegen Straßenlaterne und Ampelmast - alkoholisierter Fahrer flüchtet

Hameln (ots) - (Salzhemmendorf) Ein 44-jähriger Mann geriet am Sonntagmorgen (16.03.2014) gegen 05.00 Uhr auf der Calenberger Allee mit seinem 3er-BMW ins Schleudern und verursachte hohen Sachschaden. Der Fahrer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte jedoch wenig später zu Hause angetroffen und ermittelt werden.

Nach Auswertung der Spurenlage und derzeitigem Kenntnisstand befuhr der Coppenbrügger mit dem Pkw BMW in Salzhemmendorf die Calenberger Allee (Landesstraße 462) in Richtung Hemmendorf. Auf Höhe Hauptstraße geriet das Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn außer Kontrolle und schleuderte über eine Verkehrsinsel. Im weiteren Verlauf prallte der BMW gegen eine Straßenlaterne, ein Verkehrszeichen und den Mast einer dortigen Lichtzeichenanlage.

Obwohl hoher Sachschaden entstand, setzte der 44-jährige Coppenbrügger die Fahrt mit dem stark beschädigten Pkw fort (auf einer Felge befand sich kein Reifen mehr, so dass die Weiterfahrt offensichtlich auf der Felge erfolgte).

Mehrere Anwohner und Verkehrsteilnehmer meldeten sich kurz nach dem Unfall bei der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland und berichteten über einen lauten Knall und eine quer auf der Fahrbahn liegenden Straßenlaterne. Eine Autofahrerin beobachtete auf der Strecke in Richtung Lauenstein ein stark unfallbeschädigtes Fahrzeug und gab ihre Erkenntnisse der Polizei weiter. Bei Eintreffen einer Funkstreifenwagenbesatzung war das Fahrzeug nicht mehr vor Ort.

Da am Unfallort ein Nummernschild des vermeintlichen Verursachers aufgefunden werden konnte, waren die weiteren Polizeiermittlungen Routinearbeit.

Über das Kennzeichen konnte der Fahrzeughalter in Coppenbrügge ermittelt und vor dessen Anschrift der beschädigte BMW aufgefunden werden. Der Fahrer selbst befand sich in seiner Wohnung. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand (ein Atemalkoholtest ergab knapp 1,1 Promille), wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: