Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Pressemeldungen der Polizei Bad Pyrmont: Sachbeschädigungen, Unfall mit Kind und Alkoholfahrt ohne Führerschein

Hameln (ots) - 1) Serie von Sachbeschädigungen Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden bei Sachbeschädigungen, die am vergangenen Wochenende in Bad Pyrmont verübt wurden. In der Nacht zu Samstag, den 15.02.2014, wurde der Lack von zwei PKW vorsätzlich zerkratzt, die in der Gartenstraße und der Korbacher Straße abgestellt waren. Bei einem VW Golf zerkratzten die Täter die Beifahrerseite, des am Fahrbahnrand abgestellten Pkws. In der Gartenstraße war es ein VW Touran, bei dem die Motorhaube und Beifahrerseite in gleicher Weise beschädigt wurde. Der von den Fahrzeughaltern geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Bereits am Donnerstag, den 13.02.2014, waren, in der Zeit zwischen 16 und 19 Uhr, "Schmierfinken", die mit roter und schwarzer Sprühfarbe Fassaden von Gebäuden im Schulzentrum beschädigten, unterwegs. Vermutlich die gleichen Täter dürften in der Nacht zu Samstag, den 15.02.2014, im Parkhaus ebenfalls gesprüht haben. Es wurden ähnliche "Tags" (Schriftzüge) wie im Schulzentrum verwandt. Sie dürften ebenfalls im Parkhaus mehrere Reservierungsschilder aus den Halterungen gerissen und beschädigt haben. Auch hier wurde Sachschaden im vierstelligen Bereich verursacht. Auch in der Emmerstraße wurden die Scheiben einer Bushaltestelle besprüht und mit Schriftzügen Beleidigungen ausgesprochen.

2) Kind angefahren Großes Glück hatte ein 11-jähriges Mädchen, das beim Überqueren der Hagener Straße von einem Pkw erfasst und dabei nur leicht verletzt wurde. Der Unfall ereignete sich am Sonntag, dem 16.02.2014, kurz nach 17.00 Uhr. Die auswärtige Fahrerin, eines Mercedes, war mit ihrem Pkw auf der Hagener Straße stadteinwärts unterwegs. Für die 28-jährige Fahrerin völlig überraschend und vorher nicht erkennbar, rannte das Kind vom Bürgersteig auf die Fahrbahn direkt vor das Fahrzeug. Das Mädchen wollte die Hagener Straße in Richtung ihres Elternhauses überqueren und hatte dabei nicht auf den Fahrzeugverkehr geachtet. Sie wurde von der Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt, nach ersten Feststellungen des Notarztes, lediglich Hautabschürfungen und Prellungen. Zur Beobachtung wurde die 11 Jährige ins Krankenhaus gebracht.

3) Volltrunken und ohne Führerschein unterwegs Am Samstag, den 15.02.2014, um 19.10 Uhr, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Bad Pyrmonter Polizei ein Honda mit SHG-Kennzeichen angehalten. Das Fahrzeug war aufgefallen, weil sich der Fahrer "sehr langsam fahrend" auf der Fahrbahnmitte bewegte. Als der 50-jährige Fahrer aus Rinteln von den Beamten angesprochen wurde, stellte sich sehr schnell heraus, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest bestätigte dies, der Alkomat zeigte einen Wert von fast 3 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Als ihm der Führerschein abgenommen werden sollte, musste der Fahrer einräumen, nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Es wird gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Pyrmont, EKHK Udo Nacke, Tel. 05281/94060.

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: