Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Flucht vor der Polizei endet im Maisfeld

    Hildesheim (ots) - Nordstemmen (BD). Ein 31-jähriger Nordstemmer beobachtete am 09.06.2007, gegen 18.30 Uhr, einen gestürzten Motorrollerfahrer in der Straße am Freibad. Beim Helfen bemerkte der Nordstemmer, dass der Motorrollerfahrer alkoholisiert war. In der Meinung, dass der Motorrollerfahrer sein Gefährt schieben will, entfernte er sich von ihm. Kurz darauf setzte sich der Rollerfahrer erneut auf seine Maschine und fuhr los. Nach ca. 70 Meter Fahrstrecke stürzte der Fahrer wieder auf die Fahrbahn. Der Zeuge rief daraufhin von seinem Handy aus die Polizei. Als dies der Motorrollerfahrer bemerkte, schloss er seinen Roller ab und flüchtete in ein nahegelegenes Maisfeld. Kurz darauf erschien die Polizei, die dann mit dem Zeugen die Verfolgung im Maisfeld aufnahm und den Motorrollerfahrer einfangen konnte. Der  45-jährige Motorrollerfahrer aus Nordstemmen musste sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen. Einen vorher angebotenen Alcotest hatte er abgelehnt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: