Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Orkan Kyrill - Polizei und Feuerwehr ziehen Bilanz

    Hildesheim (ots) - (mk/ks) Die Polizei und die Feuerwehr ziehen eine erste Bilanz des seit Jahren größten Sturm-Einsatzes im Bereich Hildesheim. Nachdem der Orkan "Kyrill" in der Nacht zum Freitag abgezogen war, kam es insbesondere am Freitag und Samstag noch zu einer Vielzahl von Folgeeinsätzen. Hier mussten insbesondere durch den Orkan gelockerte Bäume gesichert bzw. entfernt werden. Auch gab es viele Einsätze in Bereichen, wo Gegenstände abzustürzen drohten. Der Linnenkamp zwischen Gut Steuerwald und Himmelsthür musste vollständig gesperrt werden, da herabfallende Dachteile eine erhebliche Gefährdung darstellten. Ebenso bleibt der Nordfriedhof bis auf Weiteres wegen der Gefahr umstürzender Bäume gesperrt.

    Polizei und Feuerwehr warnen vor dem Aufenthalt in Parks, Wäldern und unter freistehenden Bäumen, da diese durch den Sturm gelockert sein können und mit einem Umstürzen gerechnet werden muss. Gleichzeitig wird um Verständnis für weitere vorübergehende Absperrungen im Zusammenhang mit erforderlichen Aufräumungs- und Sicherungsarbeiten gebeten.

    Zusätzlich zu den 139 Sturmeinsätzen in der Orkannacht musste die Feuerwehr ab Freitag morgen noch zu weiteren 78 Einsätzen ausrücken; die Polizei deckte ergänzend 22 weitere Hilfeleistungseinsätze sowie die Dokumentation entstandener Sachschäden ab.

    Auch die Freiwilligen Feuerwehren waren erneut im Einsatz und leisteten im Zusammenhang mit dem Orkan 4.500 Einsatzstunden.

    Der Leiter der Berufsfeuerwehr Hildesheim und die Inspektionsleitung der Polizei Hildesheim bedanken sich bei allen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Einsatzkräften, die einen überragenden Einsatz geleistet haben, um trotz der besonderen Situation ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten.

    Den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hildesheim danken Feuerwehr und Polizei für das große Verständnis in dieser besonderen Einsatzsituation.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: