Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Cannabis Indoor Anlage ausgehoben

POL-HI: Cannabis Indoor Anlage ausgehoben
Indoor Alfeld

    Hildesheim (ots) - Alfeld (clk.) Bereits am Samstag, 23.12.2006, ab 08.00 Uhr, haben Rauschgiftfahnder der Hildesheimer Polizei in einem Wohn-und Geschäftshaus in der Alfelder Innenstadt eine sogenannte Cannabis Indoor Anlage ausgehoben. Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, hat man sich über eine Presseerklärung für den heutigen Tag geeinigt. Ausschlaggebend für die Aktion im Hildesheimer Landkreis war ein Hinweis der Kriminalpolizei aus Leipzig. Demzufolge war dort bekannt geworden , dass eine vietnamesische Tätergruppe in der Bundesrepublik Deutschland mehrere professionelle Indoor-Anlagen zum Anbau von Cannabis Pflanzen ( Haschisch ) betreibt. Die für die Ermittlungen zuständige Staatsanwaltschaft in Leipzig hatte beim dortigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluß für das Alfelder Objekt erwirkt. Bei den durchsuchten Räumen handelt es sich um eine etwa 120 qm große Wohnung im 2. OG des Hauses sowie das dazugehörige etwa 70 qm große Dachgeschoß. Nach Angaben des 38-jährigen vietnamesischen Hauseigentümers habe er die Räumlichkeiten vor etwa drei Wochen an einen ihm bis dahin unbekannten Landsmann aus Leipzig vermietet. Um die Wohnung habe sich der Vermieter dann nicht weiter gekümmert. Wohnung und Dachboden waren komplett als Indoor-Anlagen zur Cannabis-Zucht ausgebaut. Im Dachgeschoß waren 40 Lampen mit Trafo,   4 Großfilter und Lüfter und in der Wohnung 55 Lampen mit Trafo ( jede Lampe 600 Watt / 6,2 Ampere )  sowie weitere Großfilter und Lüfter verbaut. Fußboden und Wände waren mit Teichfolie versiegelt. Unter den Lampen standen Holzregale zur Aufnahme von Pflanzkübeln. Die fast fertige Anlage war noch nicht in Betrieb genommen. Strom- und Wasserversorgung sowie  Pflanzen fehlten noch. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Alfeld wurde die komplette Anlage in einer sechsstündigen Aktion demontiert und abtransportiert.

    Was die Wirtschaftlichkeit einer solchen Großanlage angeht, kann nur spekuliert werden. Vom Platzangebot her hätten ca. 1000 Pflanzen herangezüchtet werden können.  Je nach Umgang und Pflege der Cannabispflanzen wären bis zu zwei Ernten im Jahr möglich gewesen.

    Der Wert der kompletten Anlage wird auf etwa 50.000  Euro geschätzt. Die Gegenstände unterliegen der gesetzlichen Einziehung. Geplant ist jedoch eine nutzvolle Weiterverwendung der Wärmelampen zur Aufzucht von Jungtieren.

    - Anlage 1 Foto -


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: