Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Mast umgefahren

    Hildesheim (ots) - Landkreis Hildesheim ( Heyersum / Betheln )     clk.  Heute Morgen, Dienstag, 21.11.2006, 08.25 Uhr,  befuhr eine 33-jährige Frau aus der Gemeinde Despetal mit ihrem Fahrzeug die Landstraße 480 zwischen Heyersum in Richtung Betheln. Einige Hundert Meter vor den Hügelgräbern verlor die Frau aufgrund der Witterungsverhältnisse die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr direkt gegen den dort am Fahrbahnrand aufgestellten Masten eines stationären Geschwindigkeitsmessgerätes. Sie blieb mit ihrem Fahrzeug im Straßengraben liegen. Die Frau blieb unverletzt. Durch die Wucht des Aufpralls legte sich der Mast samt Betonsockel flach. Eine Überwachungskamera befand sich laut Auskunft des Landkreises Hildesheim nicht in dem Überwachungsgerät. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa 3000 Euro geschätzt, der am Masten des Messgerätes auf 2500 Euro.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: