Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Erneut erlangt Trickbetrüger Geld bei älteren Leuten

    Hildesheim (ots) - Hildesheim(HS) Nachdem bereits am Montag, 16.10.2006, eine 87-jährige Rentnerin auf einen Trickbetrüger hereingefallen war und durch einen angeblichen Kundenbetreuer 15000.- Euro Verlust hinnehmen musste, kam es am Dienstag, 17.10.2006, gegen 15.30 Uhr, zu einer erneuten Straftat zum Nachteil älterer Personen. Ein unbekannter Täter klingelte bei den 79- und 84-jährigen Eheleuten und gab sich als Verwandter aus, der bei dem Ehepaar 2000.- Euro hinterlegen wollte. Obwohl er zunächst nicht als Verwandter erkannt wurde, gelang es ihm durch geschickte Unterredung ,den Eindruck zu vermitteln, ein Neffe zu sein und sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Er schlug vor, seine für einen Urlaub benötigten 2000.- Euro in einen Briefumschlag zu stecken und zusammen mit vorhandenem Bargeld des Ehepaares für zwei Tage aufzubewahren. Die Ehefrau steckte daraufhin die vom Täter ausgehändigten 2000.-Euro in einen Briefumschlag, ging in das Schlafzimmer, entnahm aus einer Kommode eine Geldkassette und legte den Umschlag hinein. In diesem Moment erklärte der angebliche Verwandte, es sich anders überlegt zu haben und das Geld lieber zur Bank zu bringen . Er griff in die Kassette, nahm den Umschlag an sich und verabschiedete sich. Kurze Zeit später  wurden die Eheleute mißtrauisch, sahen in der Kassettte nach und stellten den Verlust eines Briefumschlages mit eigenem Bargeld fest. Es handelte sich um 600.- Euro. Nach Angaben  des Ehemannes ist ihm erst im Nachhinein aufgefallen, dass der Täter keine Ähnlichkeit mit seinem Neffen hat. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich; Deutscher; ca. 35 jahre alt; ca. 175 cm groß; leicht untersetzt; dunkelblonde Haare;  3-Tage-Bart; bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Hose und einer Mütze. Insgesamt keine besonders gepflegte Erscheinung. Die Polizei bittet mögliche weitere Geschädigte, auch wenn bislang kein Schaden eingetreten ist, sowie Hinweisgeber, sich unter Tel. 05121/ 939-115 zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: