Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Alfeld- Rottweiler fällt Kind an (Kn)

    Hildesheim (ots) - Am Samstag, 08.07.06, kurz nach 20.00 Uhr, abends, führten drei Mädchen(zwei 11- eine 14-jährige), in der Feldmark des Alfelder Ortsteiles Eimsen, nahe der so gen. "Sieben Berge", ihren Hund (Mischling) spazieren, als ihnen ein 34-jähriger Alfelder mit seinem unangeleinten Rottweiler entgegen kam. Nachdem sich beide Hunde angeknurrt und gebissen hatten, lief eines der 11-jährigen Mädchen ängstlich davon. Der Rottweiler setzte dem flüchtenden Kind nach und verbiss sich in dessen Hals und Rücken. Hierbei erlitt das Mädchen schwere Verletzungen, so dass es mit einem Rettungswagen dem Klinikum in Hildesheim zur stationären Behandlung zugeführt werden musste. Lt. Aussage der Ärzte bestehe jedoch  k e i n e  Lebensgefahr. Als sich das Tier scheinbar wieder beruhigt hatte, biss es plötzlich eine 54-jährigen Polizeibeamten in den Arm. Der Beamten wurde hierbei allerdings nur leicht verletzt und konnte seinen Dienst fortsetzen. Aufgrund dieses Geschehens wurde der Rottweiler zunächst "in behördliches Gewahrsam" überführt. Was mit dem Tier weiter geschehen wird, muss in den nächsten Tagen geklärt werden. Insgesamt waren 5 Polizeibeamte, unter ihnen auch ein so genannter "Hundeführer", ein Notarzt und ein Rettungswagen im Einsatz.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Alfeld
Ralf Büsselmann
Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: