Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Endstation Alfeld

    Hildesheim (ots) - ALFELD - In den frühen Morgenstunden des 05.04.2006, gegen 02.30 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Alfeld in der Straße Südwall ein blauer Kleintransporter der Marke Daimler Benz, Typ Sprinter, auf. Die Kennzeichen des Klein-Lkw waren nicht ablesbar und offensichtlich abgedeckt. Die Beamten gaben Haltezeichen in Richtung des Fahrers. Dieser bequemte sich aber erst nach ca. 400 Metern sein Fahrzeug anzuhalten. Er sprang dann aber flugs aus der Fahrerkabine und begab sich an das Heck seines Transporters. Dort versuchte er eiligst, das am Kennzeichen aufgeklebte Zeitungspapier - stammend von der Ausgabe der Alfelder Zeitung vom 04.04.06 - zu entfernen. Ferner rief er in Richtung Fahrzeug: "Wach' auf - die Bullen sind da!" Von der Ladefläche des Transporters kletterte eine weitere männliche Person. Der Mann gab auf Befragen an, auf der Ladefläche seinen Rausch hat ausschlafen wollen - nur stellten die Beamten keinerlei Alkoholbeeinflussung bei ihm fest... Die Persoanlienfeststellung ergab, dass es sich bei den kontrollierten Personen um einen 33-jährigen (=Fahrer) und einen   37-jährigen Hildesheimer handelte. Der 33-jährige war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen verschiedener Delikte polizeilich aufgefallen - der 37-jährige hingegen nicht. Auf der Ladefläche des Transporters stellten die Beamten noch ein weiteres Kennzeichenpaar fest. Dieses gehörte ursprünglich an den Pkw VW Golf eines 26-jährigen Alfelders aus der Gneisenaustraße. Der Halter hatte seinen Golf gegen 22.00 Uhr dort zum nächtlichen Parken abgestellt. Die beiden kontrollierten Personen des Sprinters hatten die Kennzeichen dort abgeschraubt und entwendet. Beide machten zu den Feststellungen keinerlei Angaben. Zunächst wurden gegen sie Strafverfahren wegen Kennzeichendiebstahls und -mißbrauchs eingeleitet. Was sie tatsächlich noch in Alfeld vorgehabt haben, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Nach der Personalienfeststellung mußten beide aufgrund ihres festen Wohnsitzes wieder "laufen gelassen" werden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Alfeld
Ralf Büsselmann
Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: