Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Überfallserie geklärt

    Hildesheim (ots) - Hildesheim (rowe.) Am Donnerstag, 02.02.2006 konnte die Polizei in Hildesheim zwei mutmaßliche Tatverdächtige einer Dreier-Bande, die in den vergangenen Monaten zahlreiche Überfälle begangen hatte, hinter Schloss und Riegel bringen. Das Amtsgericht hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim Haftbefehle gegen die 19-, 23- und 25-Jährigen erlassen. Der 25-Jährige ist noch flüchtig. Die Serie, über die in der Vergangenheit regelmäßig berichtet wurde, begann am 17.09.2005, als sich drei Täter zu einer Wohnung in der Katharinenstraße gewaltsam Zutritt verschafften, die anwesenden Wohnungsinhaber unter Vorhalt eines Messers und einer Schusswaffe zwangen, 500,- Euro herauszugeben. Die Opfer machten deutlich, nicht über eine solche Bargeldmenge zu verfügen, so dass sich die Räuber mit einer Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag aus dem Staub machten. Am 21.09.2005 erschien eine sehr jung wirkende männliche Person in einer Gaststätte im Bischofskamp, bewaffnet mit einer Pistole und verlangte die Kasse. Die anwesenden drei Frauen nahmen den jugendlichen Räuber nicht ernst und verweigerten die Herausgabe. Aus Unsicherheit ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und ergriff lediglich ein auf dem Tisch liegendes Portmonnaie, mit samt Ausweis und Papieren einer der Frauen und flüchtete. Spätere Ermittlungen ergaben, dass zwei Komplizen nicht weit ernfernt in einem Auto auf ihren Kompagnon warteten. Dieses Auto wurde auch kontrolliert. Zum damaligen Zeitpunkt ging man nach den Beschreibungen der drei Frauen, von einem deutlich jüngeren Täter aus und schenkte deshalb dem Auto keine größere Beachtung. Am 11.10.2005 wollte nach den Beschreibungen der gleiche Täter, wie aus der Gaststätte das Geld aus der Kasse eines Kiosks in der Himmelsthürer Straße haben. Um dies zu erreichen, hielt er auch hier die Schusswaffe vor, begnügte sich aber mit der Auskunft, dass keine Kasse da sei und flüchtete. Am 30.11.2005 wiederholte sich die bereits bekannte Vorgehensweise in einer Wohnung in der Kaiserstraße. So erbeuteten diesmal fünf Täter unter Vorhalt von Messern und Schusswaffe, 500,-Euro und eine Spielekonsole. Am 07.12.2005 zwangen drei Täter, einen jungen Mann, in ihr Auto einzusteigen und forderten mit einem Messer, Bargeld und Betäubungsmittel. Um der Ernsthaftigkeit ihres Anliegens Nachdruck zu verleien, fuhren sie mit ihrem Opfer in ein Waldstück und kündigten an, es zu erhängen, sollte es das Geforderte nicht erfüllen. Das hilflose Opfer rief daraufhin einen Bekannten an, der das Geld besorgen solle. Der Freund des Opfers sollte dann am Neustädter Markt mit dem Geld und den Betäubungsmitteln bereit stehen. Die Täter gingen so gleich den Freund des Geschädigten, nunmehr ihr zweites Opfer an, ducrhsuchten dieses und forderten das Verlangte. Der junge Mann, der zuerst angegangen wurde, konnte flüchten und alarmierte die Polizei. Die Täter ließen von dem Bekannten ab und flüchteten. Auf das Konto der Bande gehen unter anderem mehrere Einbrüche, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz. Die Ermittlungsbeamten haben aufgrund der Geschehensabläufe und vorliegender Personenbeschreibungen Tatzusammenhänge erkannt. Durch Zeugenaussagen und Sachbeweise konnte der Verdacht erhärtet werden. Schließlich wurde bei der Staatsanwaltschaft die Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls angeregt. Vermutlich gehen noch weitere Straftaten auf das Konto der Bande. Aus Angst vor Repressalien, sind diese jedoch bislang nicht zur Anzeige gebracht worden. Wer möglicherweise durch eine solche Tat geschädigt wurde, soll sich bei der Polizei in Hildesheim, Schützenwiese , Tel.: 05121-939115,  melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: