Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Raubüberfall ging gründlich daneben/Opfer schlägt zurück

Hildesheim (ots) - Hildesheim (sde); Der Überfall auf einen 24 jährigen Mann aus Wahrenholz ging am frühen Sonntag Morgen gründlich daneben. Der Mann befand sich um kurz nach 5 Uhr im Bereich der Straße An der Pauluskirche zu Fuß auf dem Heimweg, als ihm plötzlich ein bisher unbekannter Mann entgegen kam und ihm unvermittelt ein Messer entgegen hielt mit den Worten "Geld her". Dabei wurde das Opfer vom Täter an der Jacke gerissen. Doch das Opfer lies sich durch diese Handlung nicht einschüchtern und schlug dem Täter dreimal kräftig mit der Faust ins Gesicht, so dass der Mann zu Boden ging. Nachdem das Opfer noch schnell dass Messer zur Seite getreten hat, ist er geflüchtet. Eine konkrete Täterbeschreibung liegt nicht vor. Aufgrund der Verletzungen an der Hand des Opfers ist davon auszugehen, dass der Täter Verletzungen im Gesicht davon getragen haben muss. Manchmal folgt eben die Strafe auf dem Fuße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121 ? 939112
Fax: 05121 ? 939250
E-Mail: lfz@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: