Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Überfall auf Kioskangestellte scheitert

Hildesheim (ots) - (clk.) Gestern Abend, Mittwoch, 12.3.2014, ca. 21:00 Uhr, ist ein Raubüberfall auf eine 61-Jährige Kioskangestellte gescheitert. Die Frau blieb unverletzt. Ein bislang noch unbekannter männlicher Täter betrat zur Tatzeit den in der Steinbergstraße gegenüber der Straße Matthiaswiese liegenden Kiosk. Im Hereinkommen zog sich der Mann ein Tuch oder einen Schal über das Gesicht, so dass dieses nicht mehr zu erkennen war. Dann ging er auf den Verkaufstresen zu, hinter dem die 61-Jährige stand. Dabei richtete er eine dunkle Schusswaffe auf sie und verlangte die Herausgabe des Geldes. Als die Angestellte keinerlei Anstalten machte ihm Geld zu geben, wurde der Räuber vermutlich verunsichert. Vielleicht half auch ein wenig zureden, er solle sich nicht unglücklich machen, was den Täter zur Aufgabe seines Vorhabens veranlasste. Er verließ den Kiosk ohne Beute und flüchtete fußläufig in die Bischof-Gerhard-Straße. Hier verliert sich seine Spur. Die Frau verständigte unverzüglich die Polizei, die wenig später am Tatort eintraf. Eine eingeleitete Sofortfahndung erbrachte keinen Erfolg. Der Räuber wird wie folgt beschrieben : Männlich, 165 bis 175 cm groß. Er war mit einem dunklen Oberteil mit Kapuze, blauer Jeanshose und dunkle Schuhen bekleidet. Durch die wenigen gewechselten Worten meint das Opfer, dass der Täter in einer Art gebrochenem Deutsch gesprochen habe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: