Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei ermittelt in Algermissen wegen rätselhafter Detonationsgeräusche und Lichterscheinungen

Hildesheim (ots) - ALGERMISSEN (clk.) Seit einiger Zeit werden die Bewohner aus Algermissen wegen rätselhafter lauter Detonationsgeräusche und Lichterscheinungen am dunklen Himmel aus ihrer Ruhe gerissen. Das Spektakel findet meist am Freitagabend, zwischen 22:00 Uhr und 24:00 Uhr statt. Mehrere Zeugen haben unabhängig voneinander dem Polizisten vor Ort, Polizeioberkommissar Holger Kreipe, berichtet, dass ein Gegenstand gezündet wird, der zunächst einen Lichtschein am Himmel - wie bei einer Rakete - erzeugt und dann in der Höhe explodiert, was einen immensen Knall verursacht. Einige Bürger haben auch von angeblichen Druckwellen berichtet. Aufgrund der Schilderungen der Algermissener Bürger kann es sich nicht um normale pyrotechnische Gegenstände wie Sylvesterknaller und -raketen oder sogenannte Polenböller handeln. Das Himmelsspektakel wurde - so die jetzigen Ermittlungen - im Großbereich Bahnhof bis zu den Waschplätzen / Sportplatz / Ostpreußen- und Schlesische Straße beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei in Algermissen unter Telefon 05126-802988 oder die Polizei in Sarstedt unter Telefon 05066-985-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: