Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Unbekannter Anrufer kommt nicht zum Ziel

Hildesheim (ots) - Unbekannter Anrufer kommt nicht zum Ziel

Hildesheim und Nordstemmen/Hallerburg (clk.) Gestern wurden der Polizei gleich drei Fälle, davon zwei im Stadtgebiet Hildesheim und einer im Landkreis Hildesheim gemeldet, wobei sich eine unbekannte männliche Person als Verwandter der angerufenen Personen ausgab und versuchte, ein Treffen zu vereinbaren.

Der erste Anruf ging gegen 11:05 Uhr bei einer 78-Jährigen Rentnerin aus der Straße Beyersche Burg ein. Mit dem üblichen Satz "Rate mal, wer hier ist", versuchte der Anrufer, das Vertrauen der Frau zu gewinnen um dann geschickt nähere Einzelheiten zu erfragen. Der vermeintliche Verwandte sei gerade bei einem Notar in Hannover um ein größeres Geschäft zu besiegeln. Allerdings verfüge er nicht über genügend Geld. Die 78-Jährige glaubte dem Anrufer aber nicht und beendete das Gespräch.

Ein weiterer Anruf mit gleichem Hintergrund ging um 11:15 Uhr bei einer 88-Jährigen Frau aus Itzum ein. Auch hier meldete sich eine männliche Stimme und gab an, zur Verwandtschaft zu gehören. Bevor der Anrufer aber weiter reden konnte, drohte die Angerufene mit der Polizei und legte auf.

Um 13:55 Uhr klingelte das Telefon bei einer 63-Jährigen Frau aus Hallerburg. Hier meldete sich der angebliche Cousin der Frau. Er sei gerade in der Nähe und wolle sie in etwa einer Stunde mal besuchen kommen sagte der Anrufer. Damit endete das Gespräch zunächst. Da die 63-jährige sich aber das geführte Telefonat gewundert hat, rief sie bei ihrem Couson an, der in Braunschweig lebt. Nun stellte sich heraus, dass der "richtige Cousin" kein Telefonat geführt hat. Die Frau informierte nun die Polizei. Ein weiterer Anruf ist dann nicht mehr eingegangen.

"Die angerufenen Frauen haben alles richtig gemacht" sagt Hildesheim Polizeisprecher Claus Kubik. "Wichtig für uns zu sehen ist, dass bei der Bevölkerung diese Art von Kriminalität anscheinend bekannt geworden ist und dass man bei solchen Anrufen immer misstrauisch sein muss".

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: