Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Küchenbrand im Mehrfamilienhaus

Hildesheim (ots) - (clk.) Aus bisher nicht eindeutig geklärter Ursache gerät heute früh, Mi., 21.1.2014, gegen 08:30 Uhr, die Küche einer Mietwohnung im 1. Obergeschoss in Hildesheim, Hasestraße, in Brand. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung befindet sich nur der Hund der 19jährigen Mieterin in der Wohnung. Das Tier wird im Zuge der Löscharbeiten durch die Berufsfeuer Hildesheim leblos aufgefunden. Bewohner wurden durch die Feuerwehr informiert und verließen das Haus. Zu Personenschäden ist es nicht gekommen. Wahrscheinlichste Ursache ist auf Grund des vorgefundenen Brandtrichters eine überhitzte Herdplatte. Die Küche wird durch den Vollbrand restlos zerstört, angrenzende Räume werden lediglich durch Verrußung in Mitleidenschaft gezogen. Die anderen Wohnungen im Hause sind weiterhin benutzbar. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Eingesetzt war die Hildesheimer Berufsfeuerwehr unter Leitung von Brandoberinspektor Pfänder, dazu 40 Feuerwehrleute. Notwendige Absperrmaßnahmen wurden durch die Hildesheimer Polizei geleistet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: