Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Brand in einer Metallgießerei

Hildesheim (ots) - Alfeld OT Röllinghausen (clk.) Heute früh, Dienstag, 17.09.2013, 05:55 Uhr, wurde der Leitstelle der Hildesheimer Polizei ein Brand in einer Metallgießerei im Alfelder Ortsteil Röllinghausen gemeldet. Die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariates Alfeld stellte vor Ort eine starke Rauchentwicklung aus einem Zwischengebäude zweier Werkshallen fest. Offenkundig war es in einer Zwischendecke des Daches zu einem Schwelbrand gekommen. Sämtliche Personen hatten nach Aussage des Produktionsleiters das Gebäude bereits verlassen und standen abseits des Geschehens. Verletzt wurde niemand.

Da im brandbetroffenen Bereich mit Magnesium gearbeitet wird bestand die Gefahr, dass sich dieses Material in Brand setzt. Nach Eintreffen der Feuerwehr kommt es zu teilweise offener Flammenbildung. Die Löscharbeiten gestalten sich zu diesem Zeitpunkt schwierig, da nur mit Pulver gelöscht werden kann. Um 10.35 Uhr wird gemeldet, dass das Feuer gelöscht ist. Beamte der Hildesheimer Tatortgruppe haben ihre Arbeit aufgenommen. Zur genaueren Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen ca. 30.000,-- Euro. Eingesetzt waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Röllinghausen und Föhrste, FFW Alfeld unter anderem mit Drehleiter sowie die Berufsfeuerwehr Hildesheim mit einem Sonderlöschfahrzeug. Insgesamt waren circa 80 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: