Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verletztes Kleinkind ignoriert

Hildesheim (ots) - Alfeld (kna): Für viel Aufregung sorgte das Verhalten eines zur Zeit noch unbekannten Mannes am späten Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr im Treppenhaus bei Kaufland, Alfeld, Sedanstraße. Ein kleiner Junge von 3,5 Jahren hatte vor seiner Mutter den Treppenaufgang betreten. Im Bereich der unteren Stahltür stieß dieser mit einem ca. 190 cm großen, beleibten Mann mit schwarzer Oberbekleidung zusammen. Das Kind wurde gegen die Tür gedrückt, zog sich eine blutende Kopfplatzwunde zu und soll sofort laut geschrien haben. Trotzdem hielt es der Verursacher nicht für nötig, sich um das Kind zu kümmern. Eine ärztlich Versorgung sei sofort vor Ort erfolgt. Letztlich musste die Kopfwunde des Jungen jedoch im BK Hildesheim genäht werden. Die 37-j. Mutter des Jungen (aus Lauenstein) erstattete am Samstag Anzeige gegen den Verursacher wegen "fahrl. Körperverletzung" bei der Alfelder Polizei. Diese bittet Zeugen, welche Hinweise zur Identität des Mannes geben können, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: