Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 66-Jährige durch Verkehrsunfall schwer verletzt

Hildesheim (ots) - (clk.) Eine 66-jährige Hildesheimerin, die allem Anschein nach heute früh Joggen war, ist beim Überqueren des Hohnsen in Höhe der Straße An den Sportplätzen von einem stadteinwärts fahrenden PKW erfasst worden. Die nach dem Unfall nicht ansprechbare Frau erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde sofort in ein Hildesheimer Krankenhaus eingeliefert. Für die Unfallaufnahme musste der Hohnsen stadteinwärts für etwa 90 Minuten zeitweise gesperrt werden. Die Autofahrerin, eine 51-Jährige Hildesheimerin, die mit ihrem Ford-Ka den Hohnsen befuhr sagte zum Unfallhergang aus, die 66-Jährige überhaupt nicht bemerkt zu haben, so dass sie auch nicht mehr reagieren konnte. Allem Anschein nach kam das Unfallopfer vom Fußweg der Gartenkolonie Hakelbrink, um hier den Hohnsen zur gegenüberliegenden Straßeneinmündung An den Sportplätzen zu überqueren. Bis auf einen Fahrradfahrer, der aber kein unmittelbarer Augenzeuge ist, sind Unfallzeugen der Polizei nicht bekannt geworden. Um den Unfallhergang genauer rekonstruieren zu können werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 05121-939115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: