Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Radfahrer flüchten nach Auffahrunfall

Hildesheim (ots) - Bad Salzdetfurth -(cs)- Am Sonntag, den 07.04.2013, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich auf der Unterstraße in der Nähe des Kurmittelhauses ein Verkehrsunfall. Ein 63jähriger Porschefahrer aus Salzgitter, hielt mit seinem Wagen am rechten Fahrbahnrand um nach rechts auf einen Parkplatz abzubiegen. Der Salzgitteraner hatte den rechten Blinker gesetzt, doch bevor er anfahren konnte knallte es bereits hinter ihm. Auf dem zur Fahrbahn parallel in Richtung Kurpark verlaufenden Gehweg waren unzulässiger Weise zwei männliche Radfahrer unterwegs gewesen. Unmittelbar hinter dem Porsche wechselten beide Radfahrer auf die Fahrbahn. Hierbei prallte einer der beiden Radfahrer gegen das Heck des stehenden Porsche und stürzte auf die Fahrbahn. Der Porschefahrer und ein 60jähriger Zeuge eilten dem Radfahrer zu Hilfe. Doch anstatt sich helfen zu lassen stieg der Radfahrer auf sein Fahrrad, beschimpfte und beleidigte den Zeugen, und fuhr gemeinsam mit dem zweiten Radfahrer davon in Richtung Hildesheim. Trotz eingeleiteter Fahndung konnten die Radfahrer nicht mehr festgestellt werden. Am Porsche entstand ein erheblicher Sachschaden von 2.000 Euro. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Radfahrer bei dem Unfall ebenfalls verletzt hat. Beide Radfahrer sollen mit Mointainbikes unterwegs gewesen sein. Der Fahrradhelm und die Bekleidung des gestürzten Radfahrers sei auffallend neon-gelb gewesen. Die Polizei in Bad Salzdetfurth bittet Zeugen sich zu melden und nimmt Hinweise zu den flüchtigen Radfahrern unter der Telefon-Nr. 05063-9010 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: