Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Rollstuhlrampe entwendet

Hildesheim (ots) - (dc) Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht zum Dienstag, den 03.03.2012, eine Rollstuhlrampe aus Metall, die sich im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in der Richthofenstraße befand. Der Ehemann einer 54-jährigen Bewohnerin des Hauses ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Um in das Haus ein- und auszugehen, benötigt er dringend eine Rampe. Am Montagabend war die Rampe um 18.30 Uhr noch vorhanden, am Dienstag, morgens um 08.30 Uhr, war sie verschwunden. Die Diebe hatten die Rampe, die mit einer Stufe im Eingangsbereich verklebt und zusätzlich mit Schrauben im Pflaster verankert war, herausgerissen. Bei dem Diebstahl wurden auch Pflastersteine aus dem Boden gerissen Die Eheleute hatten die Rampe auf eigene Kosten angeschafft. Der Diebstahl der Rampe bedeutet für den Betroffenen Ehemann nun eine erhebliche Einschränkung. Insbesondere Metallhändler sollten aufmerksam beim Ankauf von Metall sein. Wer gestohlene Ware ankauft, riskiert ein Strafverfahren wegen Hehlerei. Die Polizei Hildesheim mahnt zur Vorsicht und nimmt Hinweise auf mögliche Täter unter Tel.: 05121 939 115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Dagmar Coldewei
Telefon: 05121/939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: