Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Müll gerät in Brand

    Hildesheim (ots) - (clk.) Gestern Abend, Sonntag, 6.9.2009, 21:15 Uhr, wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Hildesheim durch eine 19-Jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Kaiserstraße mitgeteilt, dass sie aus dem Treppenhaus Brandgeruch wahrnehme. Die eingesetzte Feuerwehr unter Leitung von Brandoberinspektor Holger Wolpers fand die Meldung bestätigt vor. In der zweiten Etage des Hauses schwelte bzw. brannte dort von Hausbewohnern abgestellter Unrat und Hausmüll vor sich hin. Das Brandnest war nach wenigen Minuten und Kontrolle und abgelöscht. Zwei Hausbewohnerinnen, eine 22-Jährige und die besagte Anruferin, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht. Zur Zeit muß von Inbrandsetzens des Hausmülls ausgegangen werden.  Ein direkter Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Der Sachschaden wird auf etwa 1000,00 Euro geschätzt. Die Hildesheimer Polizei mußte während der Dauer der Löscharbeiten Verkehrsregelungsmaßnahmen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: