Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Chinaböller flog ins Haus

    Hildesheim (ots) - (dc) Hildesheim. In der Nacht zum Sonntag, dem 09.08.2009, warfen gegen 03.00 Uhr unbekannte Täter in Itzum, Tosmarblick, Feuerwerkskörper von außen durch ein geöffnetes Dachfenster. Nur durch die schnelle Reaktion des Hausbewohners konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein Teppich, auf dem die Böller gelandet waren, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Hausbewohner dachte zunächst an Einbrecher, denn er war durch Lichtblitze und anschließende Knallgeräusche wach geworden. Erst auf den zweiten Blick sah er, dass Jugendliche sich wohl einen Scherz erlaubt hatten. Als er aus dem Dachfenster sah, konnte er noch zwei Personen weglaufen sehen. Nur kurze Zeit später seien schon wieder Knallgeräusche zu hören gewesen. Der  aus dem Schlaf gerissene Mann zeigt kein Verständnis für solche Scherze. Er hat Strafanzeige erstattet. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die den nächtlichen Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter Tel.: 05121/939-115 zu melden. Die Polizei mahnt ausdrücklich: Hierbei handelt es sich keinesfalls um Kavaliersdelikte. Neben dem Tatbestand der Sachbeschädigung wird nun auch wegen Verstoß gegen die Sprengverordnung ermittelt, da es nicht erlaubt ist, zwischen dem  02.01. und dem 30.12. eines Jahres pyrotechnische Gegenstände abzubrennen. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Geldbuße rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Dagmar Coldewei
Telefon: 05121/939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: