Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Alfeld: "Liebe versetzt bekanntlich Berge" - nicht immer!

    Hildesheim (ots) - Sibbesse (Adenstedt) / Alfeld (Kna): Die Sehnsucht nach ihrem im Internet kennen gelerntem Freund aus dem Alfelder OT Langenholzen hatte eine 19-Jährige aus Gröningen (Sachsen-Anhalt) dazu veranlasst, sich am 1. Mai mit ihrem Fahrad in den Zug zu setzen und nach Hildesheim zu fahren. Von hier trat sie den Rest der Reise mit dem 'Vehicle' an. Völlig 'ausgepowert' meldete sie sich um Mitternacht bei der Leitstelle der Polizei Hildesheim über Notruf. Sie stehe in Adenstedt (Sibbesse), vor dem gleichnamigen Berg, und könne nicht mehr weiter. Die Alfelder Polizei half ihr, dass letzte Hindernis zu ihrem 'Schatz' zu überwinden, indem man sie, unter Zurücklassung des Rades, mitnahm. Der Freund, sowie dessen Mutter, staunten nicht schlecht, als die 19-Jährige vom "Freund und Helfer" abgeliefert wurde, denn man hatte keine Kenntnis von der Aktion der jungen Dame.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: