Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Diebstähle aus Opferstöcken geklärt.

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Die Hildesheimer Polizei konnte gestern, Dienstag, 17.03.2009, gegen 11:00 Uhr, nach Hinweis eines 54-jährigen Mitarbeiters einer Hildesheimer Kirchengemeinde,  einen 46-jährigen  ausländischen Staatsangehörigen vorläufig festnehmen. Dem Mann wird vorgeworfen, seit Anfang Februar dieses Jahres zwei Opferstöcke, die im Eingangsbereich der Kirche aufgestellt sind, mehrfach geplündert zu haben. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Der Tatverdächtige war den Kirchenmitarbeitern nur vom Sehen her bekannt. Bislang kam er  immer unbemerkt. Nur die Raumüberwachungsanlage  zeichnete das dann folgende Tatgeschehen und den Dieb auf.  Daher war sich der Zeuge gestern auch sicher, den Täter vor sich zu haben. Daher informierte  er die Polizei über seinen Verdacht, der Mann werde die Opferstöcke wieder plündern. Die eingesetzten Polizisten trafen den Verdächtigen noch in der Kirche an. Weil er sich nicht ausweisen konnte, wurde er zur Polizeidienststelle gebeten. Außerdem wurde seine Bekleidung durchsucht. Gefährliche Gegenstände fanden die Beamten dabei nicht. Dafür aber das vermeintliche Tatwerkzeug, ein speziell gebogenes Drahtteil, das in den Schlitz der Opferstöcke passte. Vorne versehen mit einer Klebefunktion für Geldscheine und Hartgeld. Im Freien und schon auf dem Weg zum Funkstreifenwagen versuchte der 54-jährge zu fliehen. Er  stolperte aber über seine eigenen Füße und fiel auf die Treppenstufen vor der Kirche. Später bei der Polizei machte der Mann keine Aussage zu den Tatvorwürfen. Den Draht habe er, so erklärte er es dem Vernehmungsbeamten, vor der Kirche gefunden. Die für ihn zuständige Ausländerbehörde stellte wegen abgelaufener Aufenthaltsfristen einen  Antrag auf Abschiebehaftbefehl. Dem ist das Amtsgericht Hildesheim nachgekommen, so dass sich der 54-jährige seit gestern Nachmittag in Abschiebehaft in Hannover-Langenhagen befindet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: