Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei sucht Zeugen nach einer Straßenverkehrsgefährdung

    Hildesheim (ots) - (clk.) Bereits am vergangenen Freitag, 13.09.2008, gegen 18.40 Uhr, ist es in Hildesheim, Siemensstraße / Einmündung der Max-Eyth-Straße, zu einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen. Hierzu sucht die Polizei noch Zeugen. Zur besagten Zeit ist eine 36-jährige Frau mit ihrem Pkw VW Golf auf der Siemensstraße in Richtung PREVO-Markt unterwegs. Von links her, so sagte die Frau später aus, sei in diesem Moment mit völlig überhöhter Geschwindigkeit ein Pkw Opel Corsa, besetzt mit Fahrer und Beifahrer, angefahren gekommen. Offensichtlich wollte der Mann verbotswidrig geradeaus durch den Tunnel in die Max-Eyth-Straße fahren. Im letzten Moment soll er sein Fahrzeug abgebremst haben, was aber dazu führte, dass es eine 360 Grad Drehung machte, also sich ein Mal um sich selbst drehte und dabei fast das Auto der 36-jährigen rammte. Die Golf Fahrerin ist mit dem Schreck davon gekommen, hat aber trotzdem die Polizei eingeschaltet. Die ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung. Wer das geschehen beobachtet hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Hildesheimer Polizei unter Telefon 05121-939115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: